Alcatraz – Teil 1 Allgemeine Infos

Alcatraz ist ein Ort voller Legenden, der die Fantasie der Besucher weltweit anregt. Ob sich nun David Copperfield spektakulär aus den ehemaligen Gefängnismauern wegzaubert, Menschen Geister der früheren Insassen zu glauben sehen oder man einfach nur fasziniert von der Geschichte ist, diese Insel ist berühmt, berüchtigt.

Man könnte fast glauben, dass ein Fluch auf dieser Insel liegt, denn im Laufe ihrer Geschichte, scheiterten alle Projekte auf Alcatraz in ziemlich kurzer Zeit und wahren fast immer negativ behaftet. Nur der Tourismus hält sich, aber wohl einzig aufgrund der bewegenden Ereignisse.

1775 von einem spanischen Forscher entdeckt, war die 500 m lange und 41 m hohe Sandsteininsel in der Bucht von San Francisco lange Zeit nur ein Nistplatz für diverse Vogelarten.

Nachdem 1846 der militärische Gouverneur Kaliforniens die Insel Mexiko abkaufen wollte, aber kläglich gescheitert war, fiel sie der US-amerikanischen Regierung zu. Infolge des Goldrausches 1848 kamen immer mehr Schiffe in die Bucht und viele von ihnen sanken. Daher wurde 1852 der erste Leuchtturm auf der Insel errichtet. Ein Jahr später begann man mit dem Bau eines Forts auf Alcatraz und die militärische Nutzung begann.

Ab 1861 wurden hier das erste Mal dann auch Kriegsgefangene inhaftiert. Doch nach und nach zog sich das Militär von der Insel zurück und 1903 war das Gefängnis dann so verfalleen, dass es geschlossen werden musste. Der Neubau verzögerte sich aufgrund von Erdbeben für eine längere Zeit.

1933 begann schließlich der Umbau zu einer Strafvollzugsanstalt. (siehe nächste Woche : Teil 2 – Das Gefängnis)

Aufgrund baulicher Mängel und der rüden Umgangmethoden im berüchtigten Gefängnis wurde dieses dann 1963 wieder geschlossen.

Nach Schließung der Anstalt besetzten rund 40 Indianer verschiedener Stämme das Land für sich. In den folgenden Jahren solidarisierten sich viele Friedensaktivisten, Künstler und Studenten mit den Indianern und kämpften für deren Rechte auf Land. Doch 1971 leiß die amerikanische Regierung die Insel räumen und riegelte sie ab.

Nach und nach wurde hier dann der Tourismus aufgebaut. Über eine Million Besucher kommen jährlich hierher. Vom Pier 33 aus kann man die spezille Überfahrt nach Alcatraz buchen. Da es aber nur einen Anbieter dafür gibt, empfiehlt es sich unbedingt im Voraus einen Platz zu reservieren.