Brügge – Mittelalter sehen und sterben?

Die belgische Stadt Brügge bietet viel Sehenswertes. Seit 2000 ist die Altstadt in Westflandern sogar Weltkulturerbe. Mittelalterfans und historisch Interessierte können sich dort nicht nur viele Baudenkmäler ansehen sondern Geschichte auch in Bildern, Statuen und Veranstaltungen wiederfinden.

„Brügge sehen… und sterben?“ so heißt der Film der 2008 mit Colin Ferrell in die Kinos kam – tatsächlich ist ein Besuch in Brügge sehr attraktiv. Die mittelalterliche Altstadt ist schon allein ein Besuch wert: mit den verschiedenen sakralen Bauten wie etwa der Liebfrauenkirche (Onze-Lieve-Vrouw) in Brügge, die eine Madonna beherbergt, die von Altmeister Michelangelo gefertigt wurde.

Die ganze Altstadt Brügges ist ein einzigartiges Museum mit unvergleichlichem Charme. Und die Einwohner Brügges zelebrieren diese Impressionen und die Künstler, die in ihr wohnten. Darunter die Maler Jan van Eyck oder Hans Memling die zur flämischen Schule gehörten, bzw. sie begründeten. Viele Namen von Hotels, Cafès und Restaurants erinnern noch an die Maler, die sich auch in Brügge verewigten. Jan van Eyck, der unter anderem durch den Dresdner Marienaltar bekannt ist, wurde sogar in Brügge begraben.

Geschichte von Brügge

Ende des 12. Jahrhunderts wurde Brügge das Stadtrecht zugesprochen. Bereits Ende des 9.Jahrhunderts gab es allerdings schon eine Festung. Anfang des 12. Jahrhunderts wurde Brügge zu einer wichtigen Handelsstadt nicht nur innerhalb des heutigen Belgien, sondern auch für Händler aus ganz Europa.

Die Blüte Brügges war wohl im 15.Jahrhundert als Brügge zu Burgund gehörte. Später verflog der Reichtum der wichtigsten Handelsstädte Europas, als der Zugang zur Nordsee nicht mehr schiffbar war. Erst 400 Jahre später richtete sich wieder das Interesse von Historikern und Kunstinteressierten auf Brügge, die es sichtlich genossen durch die wunderschönen Gassen zu flanieren und sich die noch bestehenden Stadttore anzuschauen.

Urlaub in Brügge

Man kann Brügge aber nicht nur durchwandern. Es gibt wie die Grachten in Amsterdam auch  Wasserwege (Reien), die man mit Booten durchfahren kann. Brügge lässt sich aber auch aus der Luft genießen, z.B. mit einer Heißluftballonfahrt. Auch aus der Luft ergibt sich eine einmalige Impression des kleinen mittelalterlichen Städtchens.

Hier findet man beispielsweise auch ein Angebot für eine Radtour durch Flandern inklusive eines Aufenthalts in Brügge.

Hotels in Brügge

Es gibt viele verschiedene Hotels in Brügge vom Sternehotel bis zu kleinen netten Pensionen. Auf der Webseite der Stadt findet man viele weitere Informationen und kann sich auch gleich um Hotelzimmer kümmern. Glücklicherweise ist diese Seite gleich auf mehreren Sprachen zu finden, darunter auch Deutsch.

Een moie stad.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.