Cheopspyramide – Die größte Pyramide der Welt

Die Cheopspyramide wird auch die Große Pyramide von Gizeh genannt. Sie gehört zur Gruppe der Pyramiden der drei Sonnenkönige in Ägypten. Die Pyramide für Cheops ist jedoch die  älteste und auch die größte.

Warum fährt man nach Ägypten? Klar wegen der Pyramiden. Und die beeindruckendste ist wohl die berühmte Cheopspyramide in Gizeh. Wer jemals davor gestanden hat weiß erst was es bedeutet sich klein zu fühlen. Ein Blick von unten auf die Cheops-Pyramide ist ein wahrlich überragendes Ereignis. Niemals hat man sich mystischer gefühlt. Geschichten von Pharaonen schwirren einem durch den Kopf während die sengende Hitze ihr Übriges tut. Wenn man die Pyramiden dort besichtigt wird man sich erst richtig der Kulturträchtigkeit Ägyptens bewusst.

Die riesige Cheopspyramide

Die Cheopspyramide ist die höchste Pyramide der Welt. Sie ist als Grabmal des ägyptischen Pharao Chufu erbaut worden, dessen griechischer Name Cheops war. Errichtet wurde dieses imposante Denkmal der Vergangenheit während der 4. Dynastie im Alten Reich, also zur Blütezeit Ägyptens, von 2639 bis 2504 vor Christus. Jeder Besucher in Gizeh erliegt der Faszination des alten Ägyptens und versucht dem Geheimnis der Pyramiden etwas näher zu kommen. Aber auch die anderen Pyramiden und die Sphinx sorgen für bleiben Eindrücke.

Die Große Pyramide von Gizeh

Die Große Pyramide des Cheops hatte im klassischen Altertum eine besondere Rolle eingenommen. Versucht Euch folgendes vorzustellen: Die Basismaße der Großen Pyramide von Gizeh beträgt heute 227,50 Meter und ihre Höhe beläuft sich auf 137,20 Meter.  Diese von Menschenhand, maßgeblich von Sklaven, errichtet Pyramide wurde erst nach 30 Jahren Bauzeit fertig. Heute ist dieser Kultbau, zu Recht, ein absoluter Touristenmagnet. Der Originaleingang ins Innere der Cheopspyramide befindet sich in 18 Metern Höhe auf der Nordseite. Eine Reise nach Äypten lohnt sich also allein schon wegen des Sarkophags des Pharaos in der Cheopspyramide. Kleines Highlight für alle Pyramiden und Pharao-Fans: In Hamburg gibt es derzeit eine Ausstellung mit der Original-Nachbildung des Pharaonengrabes Tutanchamuns, wie ich hier gelesen habe.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.