Der Gardasee – Campingurlaub in Italien

Der Gardasee liegt in Italien und bildet gleichzeitig den größten See in dem Land. Drei Provinzen teilen sich die Verwaltung des Sees, Trentino, Verona sowie Brescia. Die Region rund um den Gardasee gehört zu den meistbesuchtesten Plätzen von Italien.

Die Schönheit der Landschaft und die Gastfreundschaft der Italiener lässt viele Urlauber jedes Jahr an den Gardasee zurückkehren, um die schönsten Wochen des Jahres hier zu verbringen.

Von Deutschland aus erreicht man den Gardasee am besten, indem man durch Österreich reist. Die Straßen, die von Deutschland nach Italien führen sind sehr gut ausgebaut und zwei Autobahnen führen die Urlauber direkt zum Gardasee. Im Osten folgt man der Brennerautobahn, die über Bozen, Trient und Verona verläuft. Um am südlichen beziehungsweise östlichen Ufer des Sees Urlaub zu machen, sollte man bei der Autobahnabfahrt Affi abfahren. Für den Urlaub am nördlichen Gardasee wäre es empfehlenswert, bei der Ausfahrt Rovereto Süd abzufahren. Im Süden folgt man der A4 Mailand bis Verona und kann somit zwischen den drei Autobahnausfahrten Desenzano, Sirmione sowie Peschiera wählen.

Campingurlaub am Gardasee

Seit 1970 wird der Campingurlaub rund um den Gardasee großgeschrieben. Dementsprechend findet man viele Campingplätze, welche teilweise direkt am See liegen und für einen gelungenen und erholsamen Urlaub sorgen. Vor allem in der Nähe der unzähligen Vergnügungsparks, zwischen Sirmione und Garda, sind viele Campingplätze vorhanden. Neben unzähligen Unterhaltungsprogrammen und sonstigen Veranstaltungen können Gäste von Campingplätzen unter anderem Tretboote, Fahrräder oder auch Kanus mieten und damit den Gardasee und dessen Umgebung erkunden.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten am Gardasee

Am Südufer des Sees liegen einige Freizeitparks, die besonders bei Familien mit Kindern ein beliebtes Ausflugsziel sind. Das Gardaland beispielsweise ist eines der größten Vergnügungsparks, die man rund um den Gardasee besuchen kann. Ebenso kann man am Gardasee den unterschiedlichsten Wassersportarten nachgehen. Schwimmen, Tauchen und Surfen sind nur einige der vielen Aktivitäten, mit denen sich Urlauber beschäftigen können. Für Kultur- und Kunstinteressierte hat die oberitalienische Region auch allerhand zu bieten. Viele historische Gebäude und Plätze können rund um den Gardasee aufgesucht und bestaunt werden. So unter anderem auch die Arena di Verona, welche im 1. Jahrhundert nach Christus errichtet wurde und bis heute jährlich viele tausend Touristen in ihre Gemäuer lockt. Die Stadt Brescia Città d’Arte, die rund 30 Kilometer vom südwestlichen Gardasee entfernt liegt, sollte ebenfalls bei einem Urlaub in Italien aufgesucht und erkundet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.