Deutschlands schönste Wanderwege

Wandern galt lange Zeit als eher spießige Urlaubsbeschäftigung, die Zeiten sind jedoch längst wieder vorbei. Immer mehr Urlauber finden wieder Spaß am entspannten Aktivurlaub und entdecken die Natur zu Fuß. Deutschland bietet dafür ideale Bedingungen. Rund 200.000 Kilometer ausgeschriebene Wanderwege gibt es hierzulande zu erwandern, wobei sich die Wanderwege von der Küste bis zu den Alpen erstrecken. Die Auswahl für den Urlaub ist also groß und abwechslungsreich.

Deutschlands schönste Wanderwege

Die schönsten Wanderwege am Meer

Eine perfekte Route für alle, die das Meer lieben, bietet der europäische Fernwanderweg E9. Er verläuft auf einer Gesamtlänge von rund 4000 Kilometern von der Ostsee bis zum Atlantik. In Deutschland finden Urlauber eine Teilstrecke von rund 900 Kilometern, die auf Usedom in Ahlbeck startet und in Weener in Ostfriesland endet. Da die Strecke insgesamt sehr leicht zu bewältigen ist, stellt die Route auch einen geeigneten Wanderweg für Einsteiger dar. Ob entlang der Ostsee, oder von Schleswig-Holstein bis Niedersachsen – Wanderer haben fast immer den Blick auf das Meer.

Wesentlich kürzer und quer durch Schleswig-Holstein führt der Nord-Ostsee-Wanderweg. Hier führt die Route von Meldorf an der Nordseeküste aus über rund 109 Kilometer bis nach Kiel an der Ostsee. Auch dieser Wanderweg ist durch seinen Verlauf durch das Flachland Schleswig-Holstein besten für diejenigen geeignet, denen Berge zu anstrengend sind. Entlang der Marsch und des Nord-Ostsee-Kanals können Wanderer hier die Ruhe des norddeutschen Flachlands genießen und dabei herrlich die Seele baumeln lassen.

Entlang der Burgen und Seen

Der Rheinsteig zwischen Bonn und Wiesbaden-Biebrich ist ein Wanderweg, auf dem alle Burgen-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Auf einer Gesamtlänge von rund 312 Kilometern wandert man, wie der Name schon verrät, überwiegend entlang des Rheintals. Zwischen Weinbergen und Felsschluchten treffen Wanderer hier in regelmäßigen Abständen auf Burgen, Schlösser und Klöster, die einem das Gefühl geben in der Zeit zurückversetzt zu werden. Einige Streckenabschnitte sind dabei als anspruchsvoll zu bewerten, stellen aber auch für Wander-Einsteiger kein großes Hindernis dar.

Wer auf seiner Wanderung Wert auf Abkühlung legt, für den ist der 66-Seen-Wanderweg rund um Potsdam genau das Richtige. Auf rund 416 Kilometern führt der Rundwanderweg einmal um die Hauptstadt Berlin herum, durch die abwechslungsreiche Natur Brandenburgs. Dabei ist der Wanderweg von insgesamt 66 Seen gesäumt, an denen Sie nicht nur Rast machen, sondern auch baden können. So eignet sich der 66-Seen-Weg auch gerade für Wanderungen im Sommer hervorragend. Wer zwischendurch doch einen Abstecher in den Großstadtdschungel machen möchte, der hat es von keinem Etappenpunkt aus weit nach Berlin.

Weitere Wanderwege in Deutschland

Natürlich gibt es in Deutschland noch diverse andere Möglichkeiten zu wandern. Zu den Klassikern sind hier noch der Rennsteig, der Saar-Hunsrück-Steig, der Nibelungensteig und natürlich Teile des Jakobswegs zu nennen. Festzuhalten ist, dass es für einen schönen Wanderurlaub nicht unbedingt Berge wie die Alpen oder das Alpenvorland braucht. Auch der Norden und das Mittelgebirgen in Deutschland haben herrliche Wanderrouten zu bieten, die vor allem für Einsteiger geeignet sind. Wer dennoch nicht auf das Bergpanorama verzichten kann, der findet vom Schwarzwald bis zum Bayrischen Wald entlang der Alpen aber auch eine ganze Reihe an Wanderwegen, die Urlauber mit traumhaften Panoramen in ihren Bann ziehen.

Bildquelle: berzina – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.