Die New York Public Library – Kulturmittelpunkt an der 5th Avenue

Die New York Public Library an der 5th Avenue in Manhatten zählt nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu einer der führenden Bibliotheken der Welt. Zu ihrem Bestand gehören unter anderem eine Gutenberg – Bibel sowie die handgeschriebene Unabhängigkeitserklärung der USA von Thomas Jefferson.

New York Public Library, Lesesaal ©Flickr.com/ hmerinomx

Die New York Public Library – eine der bedeutenden Bibliotheken auf der Welt

Die New York Public Library mit ihrem Hauptgebäude dürfte vielen aus Filmen wie Breakfast af Tiffany’s oder auch The day after tomorrow bekannt sein. Der Prunkvolle weiße Marmorbau bildet als Kulturmittelpunkt einen angenehmen Kontrast zum Trubel der Konsumtempel an der 5th Avenue auf der Höhe zwischen 40. und 42. Straße.
Erbaut wurde die New York Public Library von den Architekten Carré&Hastings im Jahre 1911 im Stil des Beaux-Arts, einer Architekturrichtung, die Mitte des 19. Jahrhunders in Amerikanischen Großstädten von den Studienabsolventen der Ecöle des Beaux Arts in Paris begründet wurde.
Die Bibliothek, die aufgrund des Nachlasses und damit verbundenen Bedingung nach dem Tod von Samual J. Tilden beschlossen wurde, ist durch einen Zusammenschluss von privaten Finanzierern und der Verwaltung der Stadt New York entstanden und symbolisiert mit dem imposanten Gebäude den „American way“.
Über eine große Freitreppe, auf der sich im Sommer viele Touristen tummeln, gelangt man zum Eingang, der von zwei steinernen Löwen bewacht wird. Dahinter erstreckt sich die Eingangshalle, die durch ihre stimmungsvolle Atmosphäre besticht und über die man in den Hauptlesesaal gelangt, einem reicht verzierten und sehr prachtvollen Gebäude, das neben unzähligen Lesetischen auch 48 Computerarbeitsplätze beherbergt.

Kulturmittelpunkt an der 5th Avenue: Lesesaal und Byrant Park

Unter den sieben Millionen Büchern und 10.000 Zeitschriften der New York Public Library befinden sich ganz besondere Schätze wie die handgeschriebene Unabhängigkeitserklärung der USA, eine Gutenberg-Bibel, sowie das Hauptwerk Issac Newtons, eine Ausgabe der Philosophiae Naturalis Principia Mathematica.
Diese kann man in regelmäßig stattfindenden Sonderveranstaltungen bestaunen. Fotografieren ist innerhalb der Bibliothek allerdings verboten!
Im Westen der New York Public Library liegt der Byrant Park, in dem früher zwischen Bäumen und Blumenbeeten der 1858 abgebrannte Crystal Palace stand, der 5 Jahre zuvor Schauplatz der Weltausstellung war. Heute finden hier in den Sommermonaten Freiluftkonzerte und Kinovorstellungen statt. Besonders beliebt darunter ist das Byrant Park Summer Filmfestival. Unter dem Park wurde 1980 ein weiterer unterirdischer, 12.000 m² großer Bücher – Lagerraum der New York Public Library errichtet.