Die Schlüsselburg – Russische Festung im Ladogasee

Die Schlüsselburg ist definitiv einen Tagesauflug wert. Auf dem Weg dorthin kommt man in ein kleines ruhigen Städtchen, Schlisselburg genannt. Sie liegt direkt am Ladogasee. Da die Schlüsselburg an sich auf einer Insel liegt, genauer im Bereich der Newa-Mündung des Ladogasees, muss man sich mit dem Kahn dorthin bringen lassen.

Wer sich in oder um Sankt Petersburg aufhält sollte sich die Schlüsselburg nicht entgehen lassen. Die Insel, auf der die Burg liegt, ist circa 1,5 Quadratkilometer groß. Die Schlüsselburg hatte auch schon immer eine große strategische Bedeutung. Deshalb wurde sie beispielsweise für Peter den Großen im wahrsten Sinne des Wortes zum Schlüssel, mit der er die Region erobern konnte. Auf dieser Insel kann man die Vergangenheit Russlands kennenlernen. Vom harten Alltag bis hin zu rauschenden Festen. Ach Apropos, bevor ich zur Schlüsselburg komme: Der größte Kosakenchor Europas, der „Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch“, ist am 1. Dezember in Neustadt zu sehen, falls Ihr Interesse habt (Hier gehts zum Artikel).

Ausflug zur Schlüsselburg

Wer sich zur Burg im Ladogasee übersetzen lässt sollte seetauglich sein. Denn das Einzige was hier rauscht ist die See. Es fährt ein Kahn dorthin, der strömungsbedingt sehr schwanken kann. Auf der Burg angekommen ist die Sicht und das Panoramo jedoch wunderschön. Der Eintritt kostet übrigens nur knapp drei Euro. Die Festung Schlüsselburg gehört also zu den günstigen Sehenswürdigkeiten. Durch die Gemäuer zu laufen hat etwas Geheimnisvolles an sich. Zudem wird einem die Geschichtsträchtigkeit dieser russischen Festungen erst beim Rundgang richtig bewusst. Die Schlüsselburg wurde nämlich unter anderem im 18. und 19. Jahrhundert als russisches Gefängnis verwendet. Die Bilder einiger Insassen sorgen für zusätzliche Gänsehaut.

Die Festung im Ladogasee

Heute ist die Schlüsselburg und die umgebende Region sehr idyllisch. Man kann im Grunde genommen nicht von einer touristischen Attraktion sprechen. Die Festung ist eher ein Insider-Hotspot. Wer geschichtlich mehr über diesen Ort am Ladogasee erfahren möchte wird durch viele Tafeln belehrt. Es gibt auch eine Gedenkstätte in der Kapelle, die an die russischen Weltkriegssoldaten erinnern soll. Wer alte Burgen und Festungen mag, für den ist die Schlüsselburg ein lohnenswertes Ausflugsziel. Sie steht im Übrigen auch als Weltkulturerbe auf der Listen der UNESCO. Russland hat eben mehr zu bieten als nur Zwiebeltürme. :) Die Schlüsselburg regt die Fantasie an, ist abenteuerlich, spannend und inmitten einer ruhigen Naturregion.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.