Die schönsten Golfplätze an der italienischen Adria

Ein Mann spielt bei Sonnenuntergang GolfDie italienische Adriaküste verbinden die meisten Deutschen mit Urlaub am Strand oder einer Kultur- und Städtereise. Dabei bietet die sanft hügelige Landschaft zwischen bergigem Hinterland und abwechslungsreicher Küste auch ideale Bedingungen für Golfer. Dass es auch dank dem ganzjährig milden Klima eine Vielzahl an Golfplätzen entlang der Adria gibt, wundert so kaum. Stellt sich nur die Frage: Wo gibt’s die schönsten?

Abwechslungsreiches Golfen in Venetien

Wussten Sie eigentlich, dass es unweit des zauberhaften Venedigs gleich eine ganze Reihe guter und sehr guter Golfplätze gibt? Südlich der wohl berühmtesten Lagunenstadt der Welt gibt es im Umkreis von nicht einmal 30 Kilometern gleich drei sehr unterschiedliche Plätze in Mesola, Rosolina und Rovigo, die alle einen Besuch wert sind:

–          Der Golf Club Albarella in Rosolina ist der größte der drei Plätze – und im wahrsten Sinne des Wortes der Lagune entwachsen. Ende der 1960er Jahre gebaut bietet der von Wasser umgebene sportlich-anspruchsvolle 18-Loch-Platz mit Sandbunkern, Wasserhindernissen und regionaltypischem Bewuchs noch heute Herausforderungen für Anfänger wie auch für Profis. Kein Wunder, dass hier auch zahlreiche Turniere stattfinden. Abwechslung und Erholung bieten darüber hinaus die diversen Einrichtungen des Golfclubs wie Tennisplätze, Swimmingpools, Reitanlage und ein Segelhafen.

–          Deutlich kleiner als der Golfplatz von Rosolina ist der charmante 9-Loch-Platz in Rovigo mit wunderbarem altem Baumbestand, Driving Range, Putting Green und Übungsbunker. Zu den Besonderheiten dieses Golfclubs zählt neben der familiären Atmosphäre, dass ausschließlich Männer zu den Mitgliedern zählen – Frauen sind als Gäste natürlich dennoch willkommen.

–          Ebenfalls ein 9-Loch-Golfplatz befindet sich in Mesola. Der örtliche Golf Club Ca ‚Laura ist im Prinzip ein in die wunderbare Landschaft eingebetteter großer Hof, spezialisiert auf Agriturismo. Hier können Golfer nicht nur Abschlag und Kondition verbessern sondern ganz nebenbei auch die authentische Seite Italiens kennenlernen.

Golfen auf höchstem Niveau in der Emilia Romagna

Doch nicht nur in Venetien findet sich eine große Auswahl an wunderbaren und abwechslungsreichen Golfplätzen in Traumlage. Zu den größten und schönsten zählt der Golfplatz von Cervia mit dem renommierten Adriatic Golf Club – informieren Sie sich auch hier. Zwischen Pinienwäldern, Salzseen und weitem Traumstrand direkt im Naturschutzgebiet gelegen, überzeugt dieser kontrastreiche Platz mit ebenmäßigen Parklandbahnen ebenso wie mit schwierigen Wasserhindernissen und schmalen Sandbunkern. Die spielerisch und landschaftlich reizvollen Routings begeistern auch Profis, die hier fast das ganze Jahr über trainieren und an Turnieren teilnehmen.

Golfparadies italienische Adria

In Sachen Golf gleich die italienische Adriaküste einem Paradies. Zahlreiche – und vielfältige (!) – Plätze reihen sich fast wie Perlen auf einer Schnur aneinander – im hügeligen Hinterland ebenso wie in der Küstenebene inmitten eines einzigartigen Naturparadieses. Dank des milden Klimas laden die meisten Plätze praktisch ganzjährig zum Entdecken ein.

Fotografie von: Kzenon – Fotolia