Ein Hotel, das selbst auf Reisen ist: Das mobile Hotel „Everland“

Wenn man auf Reisen müde wird und sich von den anstrengenden Besichtigungstouren erholen will, was gibt es da besseres als sich in ein gemütliches Hotelbett zu kuscheln? Dies geht beim „Everland“ Hotel auch, nur, dass es wohl genauso herumkommt wie man selbst.

Als Gast im „Everland“ ist man Teil eines Kunstprojekts, denn das mobile Hotel steht nicht nur an den ungewöhnlichsten Stellen, es ist selbst schon fast eine Skulptur. Das Ein-Zimmer-Hotel hat ein vollkommen durchgestyltes Inneres, das es aber trotzdem nicht ungemütlich macht, denn es ist mit einigem Luxus ausgestattet. In ihm fühlt man sich wie in einer kleinen liebevoll gestalteten Retro-Blase, von der reichlich gefüllten Mini-Bar, die man kostenlos benutzen darf, bis hin zur individuell ausgesuchten Plattensammlung.

Doch das Schönste an diesem ungewöhnlichen Projekt ist wohl der Standort und die damit verbundene geniale Aussicht. Denn momentan steht es auf dem Dach des Palais de Tokyo in Paris mit einem direkten und einmaligen Blick auf den Eiffelturm! Ja, ihr habt richtig gehört. Man kann auf dem Museum übernachten! Das große Panorama-Fenster macht das Erlebnis dann perfekt.

Ins Leben gerufen wurde das „Everland“ von dem Schweizer Künstlerpaar L/B (Sabina Lang und Daniel Baumann). Ursprünglich als architektonisches Kunstwerk für die Schweizer Expo 2002 gedacht, stand es auf Pfählen mitten im Neuenburger See. Doch es wäre viel zu schade gewesen es danach wieder einzustampfen, und so ging es auf Tour. Zunächst stand es auf dem Dach des Ateliers von L/B. Im Juni 2006 fand es schließlich bis September 2007 einen neuen Standort auf dem Dach des Museums für zeitgenössische Kunst in Leipzig. Und dann ging es also nach Paris.

Das „Everland“ ermöglicht einem eine neue Sichtweise auf den urbanen Raum zu erlangen. Man fühlt sich tief in der Stadt verwurzelt. Übernachten kann man hier allerdings nur eine Nacht und das Buchen ist auch so eine Sache: Es ist fast immer ausgebucht und das Fenster zur Online-Buchung öffnet sich auch nur an einem bestimmten Tag in einer bestimmten Stunde zu einem zufälligen Zeitpunkt. So wird es irgendwie noch exklusiver.

Tagsüber können die Besucher des Museum das Zimmer besichtigen und abends ab 18:00 Uhr ziehen dann die Gäste für die Nacht ein. Und die wird man bestimmt nicht so schnell vergessen. :D

Ein wirklich einmaliges Erlebnis von dem man nur träumen kann…

Weitere Infos und ein Versuch zur Buchung ;-) gibts auf der Homepage des Everland…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.