EM-Reise in die Auvergne: Das Land der Vulkane

EM-Reise in die Auvergne: Das Land der Vulkane

Die Auvergne im Zentrum Frankreichs ist ein Paradies für Naturfreunde. Insbesondere Wanderer finden hier ihr Glück, denn die Region gilt als eine der letzten intakten Landschaften Europas. Hautattraktion der Auvergne sind ihre Vulkane und die völlig unberührten Flussläufe, satte Hügellandschaften, stille Seen und urige Dörfer.

Die isländische EM-Auswahl hat Geschmack bewiesen mit der Auswahl des Mannschaftsquartiers: Sie wählten Annecy in der Region Auvergne-Rhône-Alpes als Standort aus, um Kraft zu tanken und sich auf die Spiele vorzubereiten.  Annecy ist die Alpenstadt des Jahres 2012. Der Lac d’Annecy ist der zweitgrößte See Frankreichs und immerhin der sauberste See Europas.

Das weite Land und das grüne Herz Frankreichs

Die Auvergne wird auch „les espaces ouvertes – das weite Land“ genannt oder auch als „das grüne Herz Frankreichs“ bezeichnet. Nicht nur die wunderschöne Natur ist hier sehenswert: Auf der Route  Châteaux d’Auvergne können 50 Burgen und Schlösser bewundert werden, die zum größten Teil bewohnt werden. 250 sakrale Bauten gibt es in der Auvergne, sie wurden zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert erbaut. Der romanische Stil ist besonders gut in der Notre Dame du Port in Clermont-Ferrand zu erkennen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Departement Allier sind die Kirchen von Châtel Montagne und Saint Menoux eine Besichtigung allemal wert.

Eine Perlenkette aus Vulkanen

Grandios auch die Kette der Puys: Mehr als 80 Vulkane, die sie zu einer langen Kette aufreihen. Der höchste Punkt ist der Puy de Dôme – auf seinen Gipfel führt eine Zahnradbahn. Eine Fahrt lohnt sich – das Panorama ist großartig. Der Naturpark „Vulkane der Auvergne“ ist der älteste und größte Frankreichs. Ihn und den Naturpark Livradois-Forez erkundet man am besten zu Fuß, auf dem Pferd und auf dem Rad. Die vielen Kraterseen, denen man unterwegs begegnet, sind im Sommer eine herrliche Erfrischung. Fünf weitere Schutzgebiete findet man im Val d’Allier und im Gebiet des Chaudefour. Die Auvergne ist immer eine Reise wert – nicht nur während der EM.


Bild: Thinkstock, 477820452, iStock, lennon2007

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.