Essens-Knigge für den Urlaub in Europa

Während man am Esstisch zuhause nach Lust und Laune essen kann und dabei auch keine besonderen Regeln beachten muss, ist genau das im Urlaub sehr wohl angebracht. Gerade wenn Sie in einem Restaurant speisen, ist es den Einheimischen gegenüber einfach freundlicher, wenn Sie bestimmte Verhaltensregeln beim Essen berücksichtigen. Das gilt aber nicht nur für ferne Ländern, sondern auch für unseren europäischen Nachbarn.

Essens-Knigge für den Urlaub in Europa

Von Nudeln bis Kaffee

Hätten Sie es gewusst? In Italien gilt Pasta als Vorspeise. Wer also nur einen Teller Nudeln bestellt und nicht noch einen weiteren Gang dazu, macht sich zwar nicht unbeliebt, aber outet sich als kleiner Banause. Außerdem werden Spaghetti, entgegen vieler Meinungen, nicht mit Gabel und Löffel aufgerollt, sondern nur mit der Gabel. Bei den italienischen Kaffeespezialitäten gilt: Cappuccino und Latte Macchiato sind eigentlich reine Frühstücks-Getränke – ab Mittag wird Espresso getrunken und zwar bis spät abends.

In Frankreich sollten Sie beim Betreten eines Restaurants auf den Ober warten. Hier wird es nicht gerne gesehen, wenn sich Gäste einfach selber einen Sitzplatz suchen. Generell wird in französischen Restaurants außerdem großer Wert auf gutes Benehmen gelegt. Außerdem wichtig: Das Baguette wird nicht mit dem Messer geschnitten, sondern mit der Hand zerbrochen.

Wer in Griechenland essen geht, der sollte sich auf einen längeren Abend einstellen. Hier wird die Essenskultur noch mit Genuss verbunden und dieser braucht eben seine Zeit. Wenn Sie mit mehreren Personen im Restaurant speisen, ist es außerdem nicht üblich für jeden eine Hauptspeise zu bestellen. In Griechenland ist es üblich, dass viele Kleinigkeiten bestellt werden, an denen sich dann alle am Tisch bedienen.

Alkohol und Besteckregeln

In den skandinavischen Ländern, besonders in Schweden und Norwegen, wird es nicht gerne gesehen, wenn Sie abends auf offener Straße Alkohol trinken. Auch in Supermärkten können Sie ab einer bestimmten Zeit keine alkoholischen Getränke mehr kaufen. Wer sich daran hält, riskiert die Platzverbot oder muss die Getränke wegschütten.

Auch in der Türkei gibt es einige Regeln zu beachten. So isst man zum Beispiel nur mit der rechten Hand, die linke gilt als unrein. Wer fertig mit dem Essen ist, der legt sein Besteck an den Rand des Tisches, nicht auf den Teller. Besteck auf dem Teller signalisiert, dass man nicht satt geworden ist. Besonders verpönt ist außerdem das Schnäuzen der Nase in der Öffentlichkeit, erst Recht im Restaurant.

Wundern Sie sich nicht

Gerade in südlichen Ländern, wie Spanien, Italien und Griechenland, sollten Sie vor allem auch auf die Essenszeiten achten. Zwischen 12 und 16 Uhr wird auch in vielen Restaurants die Siesta eingehalten. Dementsprechend geht auch abends alles ein bisschen später los. Einheimische gehen selten vor 21 Uhr ins Restaurant. Auch hieran sollten Sie sich gewöhnen.

Fotoquelle: brodtcast – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.