Herbstliche Städtetrips in Europa – hier scheint noch die Sonne

In den meisten deutschen Städten ist die Zeit für gemütliche Spaziergänge in der Herbstsonne oder einem Kaffee im Café Ihrer Wahl rar gesät. Wer dem nasskalten Wetter aber doch noch schnell entfliehen möchte, der findet maximal drei Flugstunden entfernt noch angenehme Temperaturen, Sonne und den sprichwörtlichen Goldenen Herbst in den schönsten Herbstmetropolen Europas. Die folgenden Städte lohnen sich dabei besonders für einen Wochenendtrip im Herbst.

Herbstliche Städtetrips in Europa – hier scheint noch die Sonne

Nebensaison heißt Entspannung

Wenn man die schöne Lebensart noch mit Kunst, Kultur und Erholung kombinieren kann, dann wohnt man entweder in einer südeuropäischen Metropole oder man ist dort im Urlaub. Ist Letzteres der Fall, profitieren Touristen im Herbst auch häufig noch von den Nebensaisonpreisen bei den Unterkünften. Das macht Städtereise noch attraktiver und vor allem für Kurztrips erschwinglich. Nebenbei sind die Touristenmagnete im Herbst nicht so überlaufen wie in der Hauptsaison. Das heißt, dass Sie sich im besten Fall fühlen können, wie ein Einheimischer und ohne Stress und Trubel, das herbstliche Treiben unter der milden Sonne genießen können.

In diesen Städten scheint die Herbstsonne

Barcelona
Die Hauptstadt Kataloniens ist auch im Herbst einen Besuch wert. Milde Temperaturen, viel Sonne und das bunte Treiben in den Shoppingstraßen, in den Parks der Stadt und am Hafen, laden nicht nur zum Kaffeetrinken und relaxen ein, sondern sind Balsam für die Herbstdepression. Ob Sightseeing oder entspanntes Flanieren, Barcelona verwöhnt Urlauber im Herbst nicht nur mit schönstem Wetter direkt am Mittelmeer, sondern auch mit erschwinglichen Hotelpreisen.

Rom
Nicht am Meer, dafür aber eine Stadt, die mit Ihrer Geschichte und Romantik Barcelona noch einmal in den Schatten stellt, ist Rom. Auch hier herrschen noch mediterrane Herbsttemperaturen und Touristenzentren wie das Kolosseum, der Vatikan, die spanische Treppe und der Trevi-Brunnen, sind jetzt nicht mehr überlaufen, sondern entspannt zu besuchen. Wer die italienische Lebensart und das Rege treibe in Rom nicht scheut, der kann hier im Herbst wunderbare Stunden verbringen und eintauschen in Pizza, Pasta, Cappuccino und Kultur.

Cannes
Die Côte d’Azur ist nicht nur der Treffpunkt der Reichen und Schönen, sondern besonders im Herbst auch ein grandioser Platz, um sich am Mittelmeer noch einmal so richtig mit Sonne vollzutanken. Cannes mit seinem mondänen, luxuriösen Flair ist jetzt nicht mehr so überlaufen und so lässt sich hier das schöne Leben genießen. Ob am Strand, an der Prachtpromenade oder im Café – wer es im Herbst exklusiv und gediegen möchte, der ist in Cannes genau richtig.

Lissabon
Für Schnäppchenurlauber bietet sich derzeit vor allem Portugal an, speziell für Städtereisende Lissabon. Unweit des Atlantischen Ozeans scheint nicht nur die Sonne, sondern vom Hotel, über den Kaffee, bis zum Essen, hält sich alles in einem erschwinglichen Rahmen, ohne dass es einem an irgendetwas fehlen müsste. Die rustikal-romantische Altstadt und die Ruhe nach der Hauptsaison machen es Urlaubern hier möglich, das Stadtleben und die Faszination den Atlantik miteinander zu kombinieren.

Wenn es regnet und stürmt

Wer dem Deutschen Herbstwetter entkommen möchte, und sei es nur für ein Wochenende, der kann in maximal drei Flugstunden schon im nächsten Café seiner Wahl in einer der südeuropäischen Metropolen entspannt seinen Galao, Espresso oder Café au lait genießen und sich dabei von den Sonnenstrahlen verwöhnen zu lassen. Wer es zuhause nicht mehr aushält, der kann dabei außerdem von den günstigen Preisen der Nebensaison profitieren und nebenbei viele Sehenswürdigkeiten wesentlich entspannter als in der Hauptsaison besuchen.

Bildquelle: Denis Babenko – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.