Iceland Airwaves – das isländische Festival der besonderen Art

Jährlich im Herbst findet im isländischen Reykjavík das Musikfestival Iceland Airwaves statt. Was 1999 als kleiner Geheimtipp begann, ist mittlerweile ein international bekanntes Festival mit mehreren tausend Besuchern – die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt ist in diesen fünf Tagen im Ausnahmezustand. Das Festival konzentriert sich in erster Linie auf die Entdeckung neuer Künstler: Bands wie Of Monsters and Men feierten hier ihren internationalen Durchbruch. Man erlebt auf dem Iceland Airwaves eine ganz besondere Festivalatmosphäre, einfach typisch isländisch. Wer Festivals und Musik liebt, sollte in jedem Fall einmal dort gewesen sein!


Jubelnde Menge auf Konzert

Das Musikfestival nach Isländer Art

Ein Highlight für alle Musikfans und Festivalgänger: Das Iceland Airwaves, ein berühmtes Musikfestival in der Hauptstadt Reykjavík, das jedes Jahr tausende Fans aus verschiedensten Nationen anzieht. Dieses Jahr findet es bereits zum 15. Mal statt. Jährlich Ende Oktober treten an fünf Tagen rund 150 Bands unterschiedlicher Musikrichtungen in 300 Konzerten auf, die den Fans ordentlich einheizen: Von Emilíana Torrini über Kraftwerk und The Hives bis zu den Kaiser Chiefs war schon alles dabei.

Eine Stadt in Ekstase

Reykjavík im Ausnahmezustand – die Innenstadt verwandelt sich während des Festivals in eine riesige Party: In der dicht gedrängten Menschenmenge kann man da hin und wieder das Bier des feuchtfröhlichen Hintermanns im Nacken spüren. Aber egal, auf dem Iceland Airwaves gilt: weiterfeiern! Die kühlen Herbsttemperaturen kümmern die Feierwütigen dabei ebenfalls überhaupt nicht: So manch‘ nassgeschwitzter Isländer reißt sich schon einmal das T-Shirt vom Leib und feiert mit freiem Oberkörper weiter.

Spontanität wird großgeschrieben

Das Besondere am Iceland Airwaves: Neben klassischen Konzerten unter freiem Himmel oder in Clubs finden auch diverse Mini-Konzerte in gemütlicher Atmosphäre zum Beispiel in Buchhandlungen, Kneipen und Kleidergeschäften statt. Da ist es keine Seltenheit, dass selbst berühmte Musiker vor nur 20 Leuten auftreten – ein unvergessliches Erlebnis! Viele von diesen kleinen Shows werden spontan arrangiert, typisch isländisch eben. Dann wird improvisiert und der Auftrittsplan einfach schnell mit einem Neonstift an die Fensterscheiben geschrieben.

Ein Hauptanliegen: neue Künstler präsentieren

Ein Hauptanliegen des Festivals war es von Anfang an, neue sowohl isländische als auch ausländische Künstler vorzustellen. Bands wie die isländische Indie-Rockband Of Monsters and Men feierten hier im Jahr 2011 Ihren internationalen Durchbruch. Aus diesem Grund reisen jedes Jahr viele Vertreter der Musikindustrie nach Reykjavík, um nach neuen Talenten Ausschau zu halten. Zudem erhält das Festival hervorragende Kritiken von Redakteuren diverser Musikzeitschriften, die ebenfalls jedes Jahr anwesend sind.

Tickets und Anreise

Iceland Airwaves bietet in Kooperation mit der Fluggesellschaft Islandair für Gäste mit weiter Anreise ein Festivalpaket an, in dem der Flug, auf Wunsch Hotel und das Festivalticket enthalten sind. Tickets für 2014 können ab den 2. Dezember 2013 gebucht werden. Ein Festivalpaket mit Flug, drei Hotelübernachtungen und Ticket gibt es dann ab 477 Euro – ohne Hotel liegt der Preis bei 379 Euro pro Person.

Bild: DWP – Fotolia