Lake Louise – Naturtraum in Kanada

Lake Louise in den kanadischen Rocky Mountains ist weltberühmt, nicht nur wegen dem beeindruckenden türkisem Wasser, sondern auch wegen der umliegenden Lanschaft.

Im Jahr 1882 wurde der See langsam unter abenteuerlichen und schwierigen Bedingungen erschlossen. Bereits in den 1930er Jahren wurde hier dann aber das erste Skigebiet eingerichtet. Heute gehört Lake Louise im bekannten Alberta-Banff-Nationalpark.

Das faszinierende Türkisblau entsteht durch Steinmehl, dass vom Gletscherwasser in den See gespült wird. Das raue Kontinentalklima macht die Landschaft zu einem fast schon unwirklichen Erlebnis. Aufgrund der großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sollte man bei einem Besuch für jedes Wetter gewappnet sein.

Im Sommer bietet sich vor allem Wassersport an. Von Kanufahren bis hin zu White Water Rafting gibt es ein vielfältiges Angebot. Auch die Landschaft kann man auf unterschiedliche Weise erkunden. Wanderungen von unterschiedlicher Länge und Anstrengungsgrad lassen einen den Nationalpark in all seinen Facetten entdecken. Man kann aber auch an Reittouren teilnehmen oder sich von einem Ranger wilde Tiere zeigen lassen.

Im Winter locken die umliegenden Skigebiete die Freunde des weißen Elements an. Aber auch zu dieser Jahreszeit ist die Landschaft immer noch reizvoll, die man nun durch Schneewanderungen, Hunde- oder Motorschlittentouren oder Langlauf erkunden kann.

Am Lake Louise kann man auf jeden Fall in atemberaubender Naturkulisse seine Seele baumeln lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.