Leinen los! Segelurlaub in der kroatischen Adria

Fast 6000 Kilometer Küstenlinie und über 1000 Inseln: Die kroatische Adria ist ein Segelrevier der Superlative. Milde Sommer und gemäßigte Winde lassen das Segeln zum Vergnügen werden. Traumhafte Buchten laden zum Ankern und Baden ein. Und auch wer längere Törns unternehmen will, kommt an der kroatischen Küste auf seine Kosten.

Im Meer der 1000 Inseln

Während die italienische Adriaküste für Segler eher uninteressant und langweilig ist, ist die östliche Adriaküste ein höchst abwechslungsreiches Segelrevier. Über tausend Inseln, abertausende Buchten, kleine Hafenstädte und eine artenreiche Fauna und Flora machen die kroatische Küste zu einem perfekten Segelrevier. Vieles gibt es zu entdecken – und auch wenn der Tourismus die Küste entdeckt hat, findet man noch die ein oder andere einsame Bucht. An rund 280 Tagen im Jahr scheint die Sonne, das Klima ist mild, der Wind weht mäßig. [stextbox id=“info“]Vor allem in den Monaten April bis Oktober ist bestes Wetter für den Segeltörn garantiert. Die Wassertemperatur steigt im Sommer auf 26 Grad.[/stextbox]

Alles rund um den Wassersport

Der Wassersport an der kroatischen Adria boomt. In den letzten Jahren wurde die Infrastruktur mit Yachthäfen und maritimen Serviceleistungen stark ausgebaut, so dass der Segler heute auf nichts mehr verzichten muss. Viele Yachthäfen warten mit großem Komfort auf und bieten einen kompletten Service rund um den Wassersport. Zahlreiche Anbieter verchartern Yachten aller Größenordnung. Ob man mit der Familie oder einer größeren Mannschaft unterwegs sein will – für alle Bedürfnisse findet sich das richtige Schiff. In der Regel sprechen die Menschen an der Küste deutsch oder englisch, so dass es kaum Verständigungsschwierigkeiten gibt.

Kroatische Gesetze

Kroatien ist in den letzten Jahren allerdings immer wieder für umstrittene Regelungen im Bereich des Wassersports bekannt geworden. So war lange Zeit unklar, welche Führerscheine für das Führen einer Yacht notwendig sind. Jüngst sorgte die eine Regelung für Unruhe, die vorschrieb, dass auf jeder Yacht über 12 Meter ein Arzt an Bord sein müsse. Solche Regelungen haben viele Segeltouristen abgeschreckt. Doch wenn man sich vor der Reise gut informiert, lassen sich die Auflagen leicht erfüllen – einem traumhaften Segelurlaub steht dann nicht mehr im Wege.

Foto gestellt von: Andrew Bayda – Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.