Magdeburg mit dem Handy entdecken

Mit einer fast 1.200-jährigen Geschichte ist die Stadt Magdeburg eine der ältesten Städte im Osten Deutschlands. Kaiser Otto der Große machte aus ihr als Kaiserpfalz ein wichtiges Zentrum seines Reiches. Sie war Kaiserresidenz, Hansestadt und dann preußische Festung.

Klar, dass sie so auch oft Ziel der Zerstörung war. Doch Magdeburg hat sich immer wieder aufgerappelt und präsentiert sich heute als kulturell interessante Stadt, die auch bei Touristen immer beliebter wird.

Um diesen Faktor zu fördern hat sich nun die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH einen kleinen Anreiz einfallen lassen. Besucher können die beliebtesten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten im historischen Zentrum mit dem Handy erkunden.

Vor dem Gebäude selbst oder auch von zuhause aus kann man sich nun schnell und ganz bequem die nötigsten Infos anhören und so einen Rundgang auf eigene Faust ganz ohne Führung machen.

Dazu wählt man einfach eine vorgegeben Telefonnummer und hängt als Endziffer die der Sehenswürdigkeit an. Elf Attraktionen sind bisher verzeichnet: vom Alten Rathaus, über das letzte Architekturprojekt von Hundertwasser und dem Dom bis hin zum Kulturhistorischen Museum. Das Ganze gibt es sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

Jetzt vermuten viele wahrscheinlich versteckte Kosten, doch in diesem Fall ist das ausnahmsweise mal nicht so… ;-) Die Beiträge sind nur jeweils bis zu drei Minuten lang und ein Anruf kostet nur soviel wie ein normales Telefonat mit dem Handy, d.h. wer eine Flatrate hat, zahlt z.B. gar nichts.

Mehr Infos, die Telefonnummer und die Ziffern des Sehenswürdigkeiten findet ihr hier…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.