Manneken Pis oder Petit Julien – Wahrzeichen von Brüssel

Ein kleiner Mann ist das Wahrzeichen von Brüssel – Petit Julien oder auch Manneken Pis lässt öfters mal verkleidet Wasser und unterhält damit Einwohner und Touristen in Brüssel. Zu besonderen Anlässen und Feiertagen wird das kleine Brunnenmännchen verpackt und bestaunt.

An der Kreuzung der Rue de Chêne und Rue de l’Etuve steht ein kleines Männchen und uriniert das ganze Jahr tagein tagaus. Was in Deutschland ein bisschen an die Karnevalssession erinnert, ist tatsächlich eines der Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt Brüssel – Das Manneken Pis oder auch Petit Julien, muss eben und muss und muss.

Der Kleiderschrank des Manneken Pis

Das Manneken Pis ist eine Brunnenfigur aus Bronze, die im 17. Jahrhundert gefertigt wurde. Von Zeit zu Zeit wird das kleine Männchen auch von seinen Leibschneidern eingekleidet, meist zu Nationalfeiertagen oder anderen Anlässen. Ob als Musketier, Heiliger Georg oder Feuerwehrmann, Petit Julien macht immer eine gute Figur, seit 1618.

Das Verkleiden des Manneken Pis ist schon seit mehr als einem Jahrhundert ein gerne zelebrierter Brauch und wie gesagt – das Männchen hat seine eigenen Schneider und eine Jury, die stellvertretend die Outfits auswählt. In einer kleinen Parade ziehen die Mitglieder des Vereins des Manneken Pis durch die Straßen bis sie Petit Julien erreichen.

Auf der Webseite der Stadt Brüssel wird die Verkleidung gerne angekündigt: So soll das Manneken Ende Januar zu Ehren der Gilde der Bogenschützen von Sant Sebastian, deren Uniform tragen. Am 27.01., dem Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart, wird die Kleidung erneut gewechselt.

Die Legende Manneken Pis

Die Kostüme des Manneken Pis werden nach der feierlichen Entkleidung in das Museum der Stadt Brüssel gebracht, wo man die komplette Garderobe bewundern kann. Warum ausgerechnet der kleine Mann eines der bekanntesten Wahrzeichen von Brüssel ist, ist unbekannt. Mehrere Legenden kreisen um die Enstehungsgeschichte und die Ambitionen des Auftraggebers. Von Godfrey van Leuven III der auf seine Feinde gepinkelt haben soll, bis zum verlorenen Sohn, den man fröhlich mit heruntergelassenen Hosen wiederfand, findet man viele Geschichten. Erstere bekommt man öfter bei einer Stadtführung durch Brüssel erzählt.

Während andere Städte wie z.B. Brügge durch ihre Geschichte und die idyllischen Impressionen beeindrucken, findet man in Belgiens Hauptstadt nicht nur die berühmten Brüsseler Waffeln oder das Atomium sondern eben auch das Manneken Pis mal mit, mal ohne Kostümierung.

Manneken Pis / Petit Julien

Rue de Chêne / Rue l’Etuve

1000 Brüssel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.