Noumea – Inselparadies Neukaledonien

Noumea, einst französisches Kolonialgebiet, ist die Hauptstadt von Neukaledonien. Das Inselparadies liegt kurz vor Australien und verzaubert seine Touristen mit traumhaften weißen Sandstränden und türkisblauem Meer, das die gesamte Inselkette umgibt.

Bei manchen Urlaubsfotos kann man seinen Neid nicht mehr verstecken. Bei mir war es so als ich die wunderschönen Bilder von Freunden gesehen habe, die sie aus Noumea mitbrachten.

Das Inselgebiet Neukaledoniens, vor den Küsten von Australien, wurde erst im 17. Jahrhundert von den Europäer entdeckt. Archäologische Funde verraten aber, dass die Inseln schon vorher von Menschen besiedelt wurden. Doch auch diese ersten Siedler entdeckten die schneeweißen Strände erst im 14. Jahrhundert. Lange Zeit wurden Noumea und Umgebung vor allem von Plantagenarbeitern bewohnt. Die Franzosen benutzten das Eiland aber auch als Strafkolonie für Gefangene.

Traumhafte Hotels bei Noumea

Noumea selbst liegt im Süden der Inselküste und wird heute vor allem von Touristen für einen paradiesischen Urlaub genutzt. Mehrere Hotels bieten exotische Speisen und hervorragende Cocktails an.

Die vielen Palmen, die tropischen Temperaturen und die Felsbrocken vor der Küste im türkisblauen Meer laden aber auch geradezu zu einem Traumurlaub ein.

Der Leuchtturm vor Noumea ist ein wahre Sehenswürdigkeit

Auch Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit finden sich vor und in Noumea. So etwa der Leuchtturm Le Phare Amédée, der in der Vergangenheit viele Schiffe sicher in den Hafen führte. Aber auch viele Kolonialbauten, wie der Musikpavillon prägen das Stadtbild. Noumea wird aber auch von vielen Bauwerken direkt im Meer charakterisiert. So gibt es etwa verschiedene Hotels, die auf Stelzen im Meer stehen oder sogar Glasböden haben und so einen ungehinderten Blick auf die Fischschwärme und anderes Getier vor der Küste ermöglichen, ähnlich wie z.B.  in Thailand.

Exotische Pflanzen und Tiere auf Neukaledonien

Auf der Hauptinsel finden sich kontrastreiche Landschaften zwischen roten Böden und bunter Flora in der exotische Pflanzen wachsen.

Auch für Segelfans und Taucher wird etwas geboten. Zum einen die zahlreichen Fischgründe und Riffe rund um die Noumea, die durch das klare Wasser einfach nur Spaß machen. Zum Anderen Windsegelmöglichkeiten oder die traditionellen Einbäume, die ebenfalls für Ausflüge auf dem Wasser angeboten werden.

Noumea ist ein Paradies und hat sich von seinem früheren Ruf als Strafkolonie mehr als gemausert. Ich war schon den Fotos begeistert und würde auf jeden Fall nach Noumea fahren. Bei earth-tv habe ich mal nach einem netten Film geschaut, aber leider sieht man dort nur eine Straße. Schade eigentlich…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.