Osteuropa Länder

Eine Definition Osteuropas ist nicht einfach. Es kommt immer darauf an, aus welchem Blickwinkel man „Osteuropa“ betrachtet. Geografisch gesehen besteht Osteuropa aus der Ukraine, Weißrussland und dem europäischen Teil Russlands bis zum Uralgebirge.

Osteuropa im heutigen Verständnis

Aus politisch-historischer Sicht bezeichnet man auch heute noch die Länder des ehemaligen Ostblocks als Osteuropa mit Ausnahme der nicht mehr existierenden DDR. Länder, die zu Osteuropa gezählt werden, liegen östlich der Oder-Neiße-Linie, also Polen, die Tschechische Republik und die Slowakei – damals noch als Tschechoslowakei, die (ehemalige) Sowjetunion, die baltischen Staaten sowie Ungarn.

Das Baltikum

Zum ersten Mal taucht der Begriff „Baltikum“ im elften Jahrhundert auf und wurde von Adam von Bremen geprägt. Das Baltikum besteht aus Litauen, Lettland und Estland, den Staaten an der Ostküste der Ostsee. Im August 1940 wurden diese drei Staaten an die Sowjetunion zwangsangegliedert. Erst 1990 erlangten die Staaten im Zuge des Niedergangs der Sowjetunion allmählich ihre Unabhängigkeit zurück. Seit 2004 gehören Litauen, Lettland und Estland zur NATO und zur EU.

Tschechien, die Slowakei, Ungarn und Polen

Die Tschechische Republik entstand als solche, genauso wie die Slowakei, am 1. Januar 1993, als die Tschechoslowakei aufgelöst wurde. Das Land grenzt im Norden an Polen und im Westen an Deutschland. 1999 wurde das Land in die Gemeinschaft der NATO aufgenommen. 2004 folgte dann der Beitritt zur Europäischen Union.
Die Slowakei existiert in ihrer heutigen Form seit 1993 und grenzt an Polen, Tschechien, Österreich, Ungarn und die Ukraine. Seit 2004 gehört das Land sowohl der NATO und auch der EU an.
Ungarn ist ein weiterer Binnenstaat Mitteleuropas. Es grenzt an Slowenien, die Slowakei, Österreich, Kroatien, Rumänien und Serbien. Seit März 1999 gehört das Land der NATO an und im Mai 2004 trat Ungarn der EU bei.
Polen ist auf der Liste der größten Länder weltweit auf Platz 62 angesiedelt. Die Republik Polen in ihrer heutigen Form besteht seit 1989. Seit 2004 gehört auch dieses Land Osteuropas der Europäischen Union an. Darüber hinaus gehört das Land der NATO, der OECD, der UNO und der OSZE an.

Die Geschichte Osteuropas wurde durch den Zweiten Weltkrieg geprägt. Man kann davon sprechen, dass Osteuropa ab 1990 neu formiert wurde.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.