Perle im Kanal: Die Insel Jersey

Perle im Kanal: Die Insel Jersey

Wo trifft man auf erstklassiges Seafood, englischsprechende Einheimische mit französischen Nachnahmen und deutsche Bunkerbauwerke? Auf den britischen Kanalinseln Jersey, Guernsey, Alderney, Sark und Herm. Jersey ist die größte und facettenreichste von ihnen.

Ein Eiland voller historischer Sehenswürdigkeiten

Endlos lange Strände, wunderschöne Buchten und lange Pfade laden an Jerseys Küste zum Wandern ein. Die Insel bietet dem Besucher frische Seeluft, das Klima des Golfstroms und zahlreiche touristische Attraktionen. Eine besonders bekannte ist St. Elizabeth Castle. Vor der Inselhauptstadt St. Helier in der St. Aubin Bay gelegen, diente die Festung zu Oliver Cromwells Zeiten dem Schutz von Stadt und Hafen. Heute beherbergt das 400 Jahre alte Bauwerk aus Granit kulturelle Events und touristische Sehenswürdigkeiten.

Und sollte das Wetter im Kanal einmal nicht so mitspielen, kann der Besucher eines der zahlreichen Museen auf der Insel besuchen oder im Hotelzimmer auf dem Tablet Book of Dead kostenlos spielen – doch keine Sorge, die Winde des Golfstroms sorgen meist schnell wieder für eine Aufhellung am Kanalhimmel.

Eine andere beliebte Location ist der Leuchtturm La Corbière, an der südwestlichen Landzunge Jerseys gelegen. Der 19 Meter hohe Leuchtturm ging 1874 in Betrieb, nachdem es an diesem Teil der Insel zu einem schweren Schiffsunglück kam. Der Leuchtturm kann bei Ebbe von ganz nah besichtigt werden – allerdings sind dabei die Gezeiten genau zu beachten. Der Leuchtturm ist besonders bei Sonnenuntergang ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher der Insel.

Ein Bauwerk aus der Frühzeit Jerseys hat das La Hogue Bie Museum zum Thema. Es liegt in der Gemeinde Grouville und gibt Einblick in ein unbehauenes Megalithbauwerk. Die 5.500 Jahre alte Kultstätte aus der Jungsteinzeit ist eines der zehn ältesten Gebäude der Welt und kann besichtigt werden. Außerdem gibt es hier viel über Geologie und Geschichte der Insel Jersey zu entdecken. Die Naturschönheit der Insel zeigt sich besonders im Küstengebiet der Insel, das zu langen Spaziergängen und Wanderungen einlädt.

 

Bunker und Bilder: Inselgeschichte

Die Kanalinseln waren im Zweiten Weltkrieg das einzige britische Territorium, das von deutschen Truppen okkupiert wurde. Davon zeugen noch heute zahlreiche Bunkerbauten auf Jersey, die von den Deutschen hinterlassen wurden. Sie geben einen authentischen Einblick in diese dunkle Zeit der Inselgeschichte und können auf geführten Touren besichtigt werden.

Eine andere wichtige Adresse ist das Inselmuseum, wenn es um die Historie Jerseys geht. Es befindet sich in St. Helier und führt den Besucher interaktiv durch die jahrhundertealte Geschichte der Insel. Ihm angeschlossen ist eine Art Gallery, die neben vielen Werken des Surrealisten Claude Cahun ganzjährig wechselnde Ausstellungen zeigt.

 

Bildquelle: Thinkstock, 484618507, iStock, DarrenBuss

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.