Reiten in Island: Auf dem Rücken der Freiheit

Mit Pferde Reitausflüge genießen

Island ist eines der faszinierendsten und ungewöhnlichsten Reiseziele weltweit. Riesige Gletscher, beeindruckende Lavawüsten, schwarze Strände und tosende Geysire sind lediglich einige Besonderheiten, welche die landschaftliche Schönheit Islands ausmachen. Die meisten Urlauber lernen die ursprüngliche Natur Islands oftmals bei mehrstündigen Wanderungen kennen. Der beste Weg jedoch, um die schönsten Regionen Islands zu erkunden, ist auf dem Rücken der Pferde.

Ausflugsziele und Attraktionen

Abenteuerurlaub pur verspricht eine Reise nach Island auf jeden Fall. Schließlich gibt es für Sie auf der mehr als 100.000 Quadratkilometer großen Insel viel zu entdecken. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der See Jökulsárlón, welcher der bekannteste und größte Gletschersee Islands ist. Der Nationalpark Thingvellir im Südwesten ist ebenfalls sehenswert und zählt seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe. Im Geothermalgebiet im südlichen Haukadalur haben Sie weiterhin die Möglichkeit, faszinierende Geysire aus nächster Nähe zu erleben. Lohnenswert ist auch eine Tagestour zum Wasserfall Gullfoss oder eine Fahrt mit dem Jeep beziehungsweise Motorschlitten auf den bekanntesten Gletscherschilden Islands. Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, können Sie günstige Flüge nach Island auf Flug24.de finden und buchen.

Reitausflüge in Island

Reitausflüge in Island sind bereits seit Jahren, und vor allem bei Familien mit Kindern, beliebt. Deshalb finden Sie in ganz Island mehrere Reitställe, die speziell für Touristen erlebnisreiche Ausflüge hoch zu Ross anbieten. Ein Großteil der Reitausflüge startet in der isländischen Hauptstadt Reykjavik. Nach Reykjavik sollte es Sie nicht zuletzt schon wegen Sehenswürdigkeiten, wie der auffälligen Kirche Hallgrímskirkja und dem Konzerthaus Harpa, führen. Viele Anbieter von Reitausflügen bieten Ihnen einen kostenlosen Transport nach Reykjavik an. Ebenfalls im Preis enthalten sind oftmals eine englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung und ein Reithelm. Sie werden Ihren Reitausflug in der Regel auf dem Rücken eines Islandpferdes unternehmen, welches auch Erwachsene problemlos transportieren kann.

Tipps und Ausrüstung

Sie können Ihren Urlaub auf Island auch gleich auf einem Reiterhof verbringen, der spannende Ausflüge in die Umgebung anbietet. Bei einen Reitausflug sollten Sie warme Kleidung, Handschuhe, eine Gürteltasche und Gummireitstiefel tragen. Falls Sie Ihre Reitausrüstung aus Deutschland mitnehmen möchten, sollten Sie diese jedoch vor der Reise von einem amtlichen Tierarzt desinfizieren lassen. Reithelme und andere, nicht vollständig desinfizierbare Reitutensilien, dürfen nicht eingeführt werden. Vergessen Sie daher auch nicht die notwendige Bescheinigung zur Desinfektion.

Bildquelle: Angelika Bentin – Fotolia