Ruhe satt: 4 italienische Provinzen für einen entspannten Urlaub

Ruhe satt: 4 italienische Provinzen für einen entspannten Urlaub

Während es die einen in den Sommermonaten nach Lissabon, Mailand oder Barcelona zieht, haben es andere gern ein wenig ruhiger. Um dem stressigen Alltag zu entkommen, kann dann eine Reise in eine italienische Provinz das Richtige sein. Wir verraten Ihnen, welche malerischen Ortschaften sich für einen entspannten Urlaub am besten eignen.

Naturerlebnis in der Provinz Crotone

Nicht umsonst wurde Kalabrien von der New York Times vergangenes Jahr zum Reiseziel 2017 gewählt. Aus aller Welt lockt die Region zahlreiche Menschen an, die das imposante Landschaftsszenario einmal mit eigenen Augen bewundern möchten. Hier kommen sowohl Tierfreunde als auch Kulturinteressierte auf ihre Kosten. Der Parco Naturale della Sila zum Beispiel, eignet sich besonders für Familien. In dem Naturpark, der sich über die Provinzen Cosenza, Catanzaro und Crotone erstreckt, können Tiere der Halbinsel entdeckt oder einfach der Anblick der beeindruckenden Natur in sich aufgesogen werden.

Darüber hinaus überzeugt Crotone mit jeder Menge malerischer Ferienhöfe, auf denen übernachtet werden kann. Nach einem langen Tag können Freunde von Online-Gaming mit der Casumo App aus einer Vielzahl von Spielen wählen und es sich bei einer Runde „Starburst“, „Dream Catcher“ oder „Book of Dead“ gemütlich machen.

Einmaliges Panorama in der Provinz Ogliastra

Die Provinz Ogliastra in Sardinien ist die am wenigsten besiedelte Provinz Italiens. Statt riesiger Touristengruppen wird das Bild der Gegend durch unberührte Natur und eine sagenhafte Landschaft geprägt. Wer in der Provinz ist, sollte überdies unbedingt einen Ausflug in das Fischerdorf Arbatax an der Ogliastraküste unternehmen. Das auf dem Capo Bellavista gelegene Dörfchen ist vor allem für seine roten Felsen bekannt und lockt mit ganz besonderen Charme. Mehr zu Italiens Traumküsten erfahren Sie hier!

Schönster Strand der Insel – Su Tiriarzu in der Provinz Nuoro

Mit dem wohl schönsten Strand Sardiniens rühmt sich die Provinz Nuoro! Das Beste: Am Su Tiriarzu bekommen Beach-Liebhaber sogar im Juli noch ein freies Plätzchen. Su Tiriarzu befindet sich in der Lokalität Posada, an der Ostküste Sardniens und ist ein echter Geheimtipp. Während sich insbesondre Badenixen wohlfühlen dürften, bietet Capo Comino Schnorchlern idealste Bedingungen.

Traditionsreiches Städtchen – Otranto

Kultur, Tradition, Sonne satt und die leckersten Köstlichkeiten Italiens finden sich hingegen in Otranto, dem östlichsten Punkt Italiens, der in der Provinz Lecce liegt. Besucher erwartet hier eine anmutige Stadt mit weißen Häusern vor türkisblauem Meer. Die Einwohner Otrantos wissen um die Geschichte und Bräuche ihrer Stadt und teilen diese gerne mit Besuchern. Während bei einem Bummel durch den Ort alte Stadtmauern und Burgen bewundert werden können, kommt man beim „Pizzica in Festa“ Ende Juli mit den Traditionen der Provinz Lecce in Berührung. Der Tanz „Pizzica“ ist ein Tanz der Salentos und gehört auf dem Fest zum Programmpunkt schlechthin.

Artikelbild: Pixabay, 786916, Shardana94

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.