Sanctum Soho Hotel in London – Iron Maiden, das Rock-Hotel und gutes Benehmen

Rockstars und Hotels, das ergibt in der Vorstellung von vielen eine explosive Mischung. Keith Richards warf einst Fernseher vom Balkon und auch sonst überlebte das Mobiliar meist nicht lange…

Doch diese Zeiten sind in der Realität längt vorbei, was übrig blieb ist nur noch ein Klischee. Doch mit genau diesem Klischee hat nun das Sanctum Soho Hotel in London noch vor der Eröffnung zu kämpfen. Es ist ein Hotel, das sich speziell an Rockstars richtet: die Bar ist 24 Stunden geöffnet und die Minibar ist in Lautsprecher-Attrappen eingebaut. Mit beteiligt an dem Projekt sind die Hard-Rocker von Iron Maiden.

Das Sanctum Soho Hotel ist laut Betreiber komplett auf die Bedürfnisse von Rockstars ausgelegt. Nun stellen sich viele also vor, dass man hier so richtig die Sau rauslassen kann.

Doch weit gefehlt. Das Sanctum Soho richtet sich an reale Rocker von heute und die sind von Sex, Drugs and Rock’n’Roll mittlerweile weiter entfernt als es so manches Image vermuten lässt. Sie wollen Luxus und Entspannung. In 30 unterschiedlich eingerichteten Zimmern kann man in feinem Ambiente sich so richtig vom stressigen Touralltag erholen.

Das billigste Zimmer nennt sich „Absteige“ und kostet 150 Pfund pro Nacht. Luxusverwöhntere Stars residieren dann für 500 Pfund in Suiten wie „Naked Luxe“, „Naked Baroque“ oder „Purple Haze“. Letztere hat ein berühmter Star-Designer eingerichtet und allein eine Rolle Tapete soll dabei um die 700 Euro gekostet haben.

Natürlich gibt es in dem kleinen Luxus-Hotel alle erdenklichen Annehmlichkeiten wie einen Wellness-Bereich, exquisite Speisen, ein privates Kino, einen Garten auf dem Dach und eben die rund um die Uhr geöffnete Bar.

Das Sanctum Soho Hotel, das am 21. März seine Pforten öffnet, soll also ein Refugium für die Rocker von heute sein, doch dabei muss das Inventar heil bleiben… ;-)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.