Die schönsten Tauchreviere weltweit

Für viele Urlauber ist das Tauchen oder Schnorcheln eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen am Meer. Dabei kann man nicht nur abschalten, sondern vor allem die einzigartige und traumhaft bunte Meereswelt erkunden. Fische, Korallen und schillernde Farben im türkisfarbenen Meer, davon träumen Tauch-Urlauber. Doch wo befinden sich eigentlich die schönsten Tauchreviere?

Die schönsten Tauchreviere weltweit

Abtauchen ins Meeres-Paradies

Malaysia – Pulau Sipadan
Die Insel Pulau Sipadan liegt vor der Ostküste Borneos und ist ein Taucherparadies für alle, die im Meer Badewannentemperaturen bevorzugen. Zwischen feinem weißen Strand und der Palmenidylle am Strand bietet die Unterwasserwelt alles, was man sich erträumt: Von Papageienfischen, Riffhaien und Schildkröte, bis hin zu einer schier unendlich bunten Pflanzen- und Tierwelt, kommen Taucher und Schnorchelfreunde hier aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Ägypten – Ras Mohammed Nationalpark
Auch im von Deutschland gar nicht so weit entfernten Ägypten, sind Unterwasserfans im Ras Mohammed Nationalpark richtig aufgehoben. Die Riffe hier vor der Küste, und besonders an der Südspitze bei Sharm el Sheikh, einer Landzunge, gibt es viele seltene Fischarten und riesige bunte Schwärme zu entdecken. Wer keine lange Flugzeit zum nächsten Tauch- und Schnorchel-Hotspot aufbringen möchte, der findet hier ideale Bedingungen für einen traumhaften Urlaub.

Belize – Blue Hole
Nicht ohne Grund wurde das Great Blue Hole erst kürzlich vom Reiseführer Lonely Planet als das beste Tauchrevier der Welt ausgezeichnet. Beim Great Blue Hole handelt es sich um eine sogenannte Doline, die bis zu 125 Meter in die Tiefe führt. Umrandet wird das Ganze von einem beeindruckenden Riff. Taucher können hier den Nervenkitzel suchen und bis zu 40 Meter tief in das blaue Loch eintauchen. Wen es nur zum Schnorcheln hierher treibt, kann im türkisfarbenen Meer am Rand des Riffes die Artenvielfalt entdecken.

Paradiesische Klassiker zum Tauchen

Seychellen
Die Inseln der Seychellen sind den meisten Tauch- und Schnorchelfans ein Begriff. Im traumhaftschönen blauen Meer des Indischen Ozeans finden sich gleich mehrere Spots, bei denen Unterwasserfans aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommen.

Malediven
Ähnlich wie die Seychellen gehören auch die Malediven zu den schönsten Tauchrevieren der Welt. Außerdem sind die Korallenriffe hier überwiegend sehr flach, was gerade Schnorchelfreunden entgegenkommt.

Australien – Great Barrier Reef
Das wohl legendärste Riff zum Tauchen ist das Great Barrier Reef in Australien. Jeder Taucher oder Schnorchler träumt im Prinzip davon, einmal hier die Flora und Fauna des Meeres zu erkunden. Mit einer Gesamtlänge von rund 2000 Kilometern ist das Korallenriff außerdem das größte der Welt.

Einmal abtauchen bitte

Tauchreviere gibt es viele auf der Welt. Einige begeistern aber trotzdem mehr als andere. Die atemberaubende Vielfalt und Farbenpracht der Flora und Fauna unter Wasser zieht Jahr für Jahr Urlauber in die schönsten Tauchreviere der Welt.

Bildquelle: Olga Khoroshunova – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.