So feiert man in Paris die EM

So feiert man in Paris die EM

In Frankreich läuft die Europameisterschaft 2016 bereits auf Hochtouren. Die Gruppenphase geht in die entscheidende Runde. Zahlreiche Menschen verfolgen die Spiele vor dem Fernseher, doch einige Fußball-Fans nehmen die EURO 2016 zum Anlass, Frankreich und seine Hauptstadt Paris zu besuchen. Hier erfahren Sie, wie Sie das große Turnier in der Stadt der Liebe genießen können.

Zahlreiche Spiele mit extremen Sicherheitsvorkehrungen

In Paris werden gleich in zwei Stadien Spiele der EURO 2016 ausgetragen. Das erste Stadion ist das Stade de France. Es ist eines der größten Fußballstadien Europas und hat eine Kapazität von über 80.000 Zuschauern. Mit seinem eleganten Baustil ragt das Stade de France aus dem Industrieviertel Saint-Denis heraus. Einige Gruppenspiele wurden dort bereits ausgetragen. In der K.o.-Runde wird in Saint-Denis noch je ein Achtel- und ein Viertelfinalspiel ausgetragen. Auch das große Finale der EURO 2016 findet im Stade de France statt.

Das zweite Stadion von Paris, in dem Spiele der Europameisterschaft veranstaltet werden, ist der Parc des Princes. Während der EURO 2016 finden dort 45.000 Zuschauer Platz. Auch im Parc des Princes sind einige Gruppenspiele angesetzt. Außerdem findet dort ein Achtelfinalspiel statt.

Besonders wegen der Terroranschläge der jüngeren Vergangenheit sind in Paris und rund um die Stadien enorme Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden. Es gibt zahlreiche Kontrollpunkte und die Polizeipräsenz ist hoch. Es ist seit langem die größte Sicherheitsoperation Frankreichs. Doch die meisten Besucher lassen sich davon nicht abschrecken. Trotz langer Wartezeiten vor den Stadien ist die Stimmung bisher gut gewesen. Im Vordergrund steht der Fußball.

Fußball verbunden mit Kultur

Natürlich reisen viele Fans wegen der EURO 2016 nach Paris. Doch neben den Fußballspielen wollen die meisten Besucher auch die großartige Kultur von Paris erleben. Extra für das große Turnier wurde an der Seine ein großes Unterhaltungsprogramm für alle Teilnehmerstaaten organisiert. In eigenen Containern können sich diese mit Konzerten und Debatten präsentieren.

Natürlich bietet Paris auch neben dem Fußball und dem Eiffelturm, der zum Wahrzeichen der EURO 2016 geworden ist, zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Kunstliebhaber können im Louvre die Mona Lisa betrachten. Da Paris nicht nur die Stadt der Liebe sondern auch der Mode ist, lohnt sich auch ein Besuch des Champs-Élysées. Doch auch jenseits der bekanntesten Orte kann man die Romantik der Stadt verbunden mit der Euphorie des Fußballturniers spüren.

Fußballromantik trotz Terrorgefahr

Obwohl die Sicherheitsvorkehrungen extrem sind, ist die Begeisterung in Paris groß. Zahlreiche Spiele der Europameisterschaft finden hier statt. Dementsprechend gut ist auch die Stimmung. Doch auch während des Turniers verliert die Stadt nicht seinen romantischen Zauber. Paris ist für alle Fußballfans eine Reise wert.

 

Fotoquelle: Thinkstock, iStock, 453213863, NiseriN

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.