Sydney – eine Stadt zwischen überwältigender Architektur und üppiger Natur

Die junge und lebendige Stadt Sydney hat viel zu bieten. Sie begeistert mit ihrem üppigen Grün, traumhaften Stränden und architektonischen Meisterwerken – das berühmte Opernhaus ist nur eines davon. Sydney ist einfach Weltklasse!


Sydney


Sydney ist mit 4,63 Millionen Einwohnern die größte Stadt in Australien. Das Industrie-, Handels- und Finanzzentrum des Kontinents wurde erst 1788 gegründet. Durchschnittlich drei Meter über dem Meeresspiegel liegt die Stadt in einer traumhaften Lage an der Ostküste am Pazifischen Ozean.

Architektonische Meisterwerke der Stadt, die Sie gesehen haben sollten:

Sydney Harbour Bridge: Sie ist die Hauptverbindung zwischen Sydneys Nord- und Südküste über den Hafen. Die Brücke mit einer Spannbreite von 503 Metern, die von Einheimischen liebevoll „coat hanger“ (dt. Kleiderbügel) genannt wird, wurde 2007 zu ihrem 75. Jahrestag als nationales Denkmal in die Australian National Heritage List eingetragen. Begründung: sie ist symbolisch für die Entwicklung des modernen Sydney und steht für die glänzende Zukunft des Kontinents. Über 39.000 Tonnen Stahl wurden in dem mächtigen Bogen verarbeitet.

Sydney Opera House: Es ist neben der Sydney Harbour Bridge das Wahrzeichen der Stadt. Das grellweiße Segeldach des Opernhauses am Hafen sticht sofort ins Auge. Wohl jeder, der heute an Sydney denkt, hat zunächst das Opernhaus vor Augen. Das zu den markantesten und berühmtesten Gebäuden des 20. Jahrhunderts zählende Haus wurde von dem dänischen Architekten Jørn Oberg Utzon entworfen und gehört seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es enthält fünf Theater mit insgesamt 5.532 Sitzplätzen.

Queen Victoria Building (QVB): Das prächtige viktorianische Gebäude zu Ehren von Königin Viktoria im Herzen Sydneys bildet einen Kontrast zu den modernen Bauten der Umgebung. Der französische Modeschöpfer Pierre Cardin bezeichnet das QVB aufgrund seiner Architektur als „das schönste Einkaufszentrum der Welt“: in dem 190 Meter langen und 30 Meter breiten Gebäude gibt es eine Vielzahl an Geschäften.

Sydney Tower: Von dem 25 Meter hohen Fernseh- und Aussichtsturm hat man einen unvergesslichen Blick auf die Stadt. Oben befindet sich zudem ein Turmrestaurant – Gaumenschmaus bei fabelhafter Aussicht ist also inklusive. Interessant: seit 1989 findet am Sydney Tower jährlich im Sommer ein Treppenlauf statt.

Erleben Sie die grünen Oasen Sydneys

Neben prächtiger Architektur hat Sydney aber vor allen Dingen eines zu bieten: eine überwältigende Natur mit tollen Stränden, viel Wasser und üppigen Parklandschaften. Was man sich dabei nicht entgehen lassen sollte:

Port Jackson: Der natürliche Hafen von Sydney ist im Grunde genommen eine schmale, tief in das Land eindringende Meeresbucht. Hier befinden sich auch zahlreiche kleine Inseln wie Shark Island und Cockatoo Island. Es gibt nichts Schöneres als ein Spaziergang am Wasser mit Blick auf die Inseln, die Harbour Bridge und das Opernhaus.

Royal Botanic Gardens: Er ist der größte und schönste von drei botanischen Gärten in Sydney. Hier gibt es verschiedene Bereiche: neben einem Begoniengarten, einem Kräutergarten und einem Rosengarten kann man auch einen Spaziergang durch Buschland und das Tropenhaus machen.

Sydneys Strände: Aufgrund seiner attraktiven Lage bietet die Stadt viele Strände. Natürlichkeit trifft hier auf türkisfarbenes, glasklares Wasser und feinsten Sand. Besonders empfehlenswert in Sydney und Umgebung sind der wohl bekannteste Strand Bondi Beach, Manly Beach und Kingscliff Beach.

IMG: Paul Liu (Fotolia)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.