Tahiti – Naturwunder in Französisch-Polynesien

Alle Urlauber, die einmal einen unvergesslichen Urlaub am anderen Ende der Welt erleben möchten, sind auf der einzigartigen Insel Tahiti gut aufgehoben.

Alle Urlauber, die einmal einen unvergesslichen Urlaub am anderen Ende der Welt erleben möchten, sind auf der einzigartigen Insel Tahiti gut aufgehoben. Tahiti gehört zur Inselgruppe Französisch-Polynesien (Polynésie Francaise) und liegt im südlichen Pazifischen Ozean. Neben der benachbarten, beliebten Urlaubsdestination Bora Bora ist Tahiti die zweitgrößte Insel Polynesiens.

Tahiti ist 60 km lang und 30 km breit. Die Insel, die jährlich zahlreiche Gäste vor allem ihren Flitterwochen in der Südsee anzieht entstand aus zwei mittlerweile erloschenen Vulkanen, wodurch sich auch das Landschaftsbild auszeichnet. Berge ragen majestätisch in die klare Luft, der höchste von ihnen ist der Mont Orohena mit einer Höhe von 2.241 m. Das Innere der Insel ist noch relativ unberührt, der Tropenwald kann sich hier voll entfalten. Siedlungen befinden sich an den Küsten, vor allem im Norden und Westen von Tahiti. Aufgrund seines vulkanischen Ursprungs ist der Strand schwarz; weißer Sandstrand ist meist nur bei Hotelanlagen zu finden. Tahiti hat ein tropisch-feuchtes Klima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 26 Grad, Klimaschwankungen gibt es jedoch kaum. Typisch für die Tropen-Region sind die häufigen kurzen Regengüsse, die vor allem im Dezember und Januar auftreten, im August und September hingegen kaum.

Tahiti Reisen für Naturliebhaber

Tahiti bietet eine Vielzahl an Urlaubsmöglichkeiten. Wasserratten können sich beim Baden, Wellness, Surfen und Tauchen vergnügen, andere beim Golfen und Wandern. Viele frisch getraute Paare fahren auch auf die Insel, um dort ihre Flitterwochen zu verbringen. Das jährlich stattfindende Marquesas Festival ermöglicht kulturell Interessierten, Einblick in die Traditionen der Inselbewohner zu erlangen. Bei einem Tahiti Urlaub sollte man folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen: die Markthalle und das Perlenmuseum über die Zucht schwarzer Perlen in der Stadt Papeete und die nur 10 km entfernte Matavai-Bucht. Im Botanischen Garten von Papeari können tropische Blumen und Bäume bestaunt werden. Auch der Fa’arumai-Wasserfall inmitten schönster natürlich Umgebung lohnt einen Besuch. Tahiti hat also für die verschiedensten Ansprüche etwas zu bieten. Sowohl die Sportlichen als auch die Sonnenanbeter werden sich hier wohlfühlen. Auch für Frankreich-Interessierte wird Tahiti interessant sein, da es ja ein französisches Überseegebiet ist. Lust bekommen? Meist sind Tahiti Reisen nicht pauschal online buchbar.Spezialreiseveranstalter wie Pacific Travel House bieten Tahiti Urlaub speziell auf individuelle Wünsche angepasst- hierfür muss nur eine Anfrage gestellt werden.

Artikelbild: M. Rosenwirth – Fotolia