Thai-Kultur im Hochsommer

Der deutsche Sommer ist nicht gerade das, was man als einen entspannten Sommer mit tollem Wetter und hohen Temperaturen bezeichnen kann. Da ist es kein Wunder, dass sich die meisten Deutschen nach einem tollen Urlaub im Ausland sehnen.

Einer dieser Urlaube ist für immer mehr Deutsche der Thailand Aufenthalt, bei dem man mit http://www.reisegutscheincode.com/ auch noch viel bares Geld sparen kann. Hier hat man nicht nur Entspannung pur, sondern kann auch noch die Kultur des Landes kennenlernen.

Die Kultur Thailands

Thailand ist ein Land in Asien, das sehr hohe soziale Disparitäten aufweist. Hier kann man viel über die einfachen Leute des Landes erfahren, aber auch die etwas Reicheren in den großen Einkaufszentren antreffen. Zudem gibt es eine große Anzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten im Land des Lächelns. Besonders sehenswert ist:

–          der Große Palast (der Phra Sri Rattana Chedi Palast) am Ufer des Flusses Menam

–          der Wat Chalong auf der Insel Phuket

–          die Eisenbahnbrücke am River Kwai, erbaut von 1942 bis 1943

–          der schwimmende Markt in der Stadt Damnoen Saduak, die 100 km nördlich von Bangkok entfernt liegt

In der Altstadt von Bangkok liegt der königliche Tempel Wat Pho – ein buddhistischer Tempel, dessen Hauptattraktion die berühmte 46 Meter lange und 15 Meter hohe vergoldete und darüber hinaus liegende Buddha Statue ist. Seine Fußsohlen sind aus Perlmutt und enthalten 108 Glückssymbole. Der Fuß wurde für die Buddhisten zu einem Verzeichnis von mystischen, mythologischen und kosmologischen Ideen.

Entspannen auf Thailands Inseln

Die beste Art den Hochsommer in Thailand zu verbringen, ist, wenn man einen Mix aus Kultur und Entspannung plant. So fliegen viele Urlauber zuerst nach Bangkok und schauen sich die Stadt für ein paar Tage an und fliegen dann weiter auf eine der vielen und tollen Inseln wie Ko Phangan oder Ko Tao. Auch hier kann man übrigens die Kultur der Inselbewohner schnell erkunden:

–          Wat Khao Noi, einer der ältesten Tempelanlangen auf Ko Phangan

–          Than-Sadet-Ko-Phangang-Nationalpark im Nordosten der Insel

–          Mae Haad, Hauptort der Insel Ko Tao

Zudem kann man sich am Strand für sehr wenig Geld eine berühmte Thai Massage gönnen, wenn man möchte sogar jeden Tag. Wer gerne Fisch oder Meeresfrüchte isst, findet hier ein wahres und preiswertes Paradies. Dazu kommt das kristallklare Wasser mit den tollen und feinen Sandstränden an den Küsten. Erholung pur!

Foto: Paul Prescott (Fotolia)