Vatnajökull-Nationalpark in Island – Der größte Nationalpark Europas

Island hat etwas Magisches an sich. Es ist nicht umsonst das Land der Feen, Elfen und Gnome. Faszinierende Landschaften wohin das Auge reicht: Eis und Schnee, Vulkane, grüne, moosbewachsene Wiesen… Wer Islands Natur hautnah erleben möchte besucht am besten den Vatnajökull-Nationalpark im Südosten des Landes.

Dieser Park ist noch relativ neu, denn in ihm wurden zwei bisherige Nationalparks vereinigt: Skaftafell im Süden und Jökulsárgljúfur im Norden. Dadurch erstreckt sich der Vatnajökull-Nationalpark nun auf einer Fläche von 13.000 km² (13% von Island) und ist somit der größte Nationalpark Europas.

Das Zentrum bildet ohne Frage der 8.000 km² große Gletscher Vatnajökull, dessen Eisschicht ist über 1 km dick ist. Er liegt in einer Zone mit sechs aktiven Vulkanen, so dass Besucher hier ein einmaliges Schauspiel aus Feuer und Eis beobachten können.

Das Gebiet des Skaftafell-Parks könnte einen von der Landschaft her manchmal an die Alpen erinnern, wenn da nicht hier und da ein paar Vulkane wären, die das Eis der zahlreichen Gletscher zum schmelzen bringen, das sich dann in einer großen Flut ins Tal ergießt. Ein einmaliger Anblick!

Früher gab es in dieser Region von Island einige Bauernhöfe, die aber nach und nach verlassen wurden, da das Weideland sich wegen der Gletscherläufe immer mehr in schwarze Schotterflächen verwandelte.

Nun gibt es auf dem ganzen Gebiet nur noch zwei Bauernhöfe und die haben sich ganz dem Tourismus verschrieben. Direkt in der Nähe befindet sich ein Museumshof und ein Campingsplatz mit einzigartigem Panorama. Hier liegt auch das momentan einzige Touristeninfozentrum. In den nächsten Jahren sollen aber noch weitere entstehen.

Der Vatnajökull-Nationalparkeignet sich besonders gut zum Wandern. Ein Highlight auf jeder Wanderung ist der malerische Wasserfall Svartifoss. Vor dem Hintergrund aus schwarzen Basaltsäulen stürzt er sich weiß schäumend in die Tiefe. Ein beliebtes Fotomotiv und auf Postkarten. ;-)

Sehenswert ist auch die Schlucht Ásbyrgi im Norden des Parks. Faszinierende Canyons bilden ein Labyrinth zwischen vulkanischen Bergen.

Der Vatnajökull-Nationalpark ist auf jeden Fall immer eine Reise wert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.