Vorsicht beim Sonnen: Sonnenbrand und seine Folgen

Mann mit Sonnenbrand

Mann mit SonnenbrandWeil die akuten Symptome eines Sonnenbrandes meist recht schnell verschwinden und die Haut dann wieder gesund aussieht, unterschätzen viele Menschen die Gefahr, die in ihm steckt. Starke Rötung und schmerzende Hautpartien oder gar Blasen, die bei einer starken Verbrennung entstehen, gehören für viele zum Urlaub sogar dazu. Doch jeder Sonnenbrand hinterlässt irreparable Schäden.

Gefährliche Sonnenstrahlung

Die Symptome eines Sonnenbrandes ähneln den Symptomen einer Verbrennung, die durch Feuer hervorgerufen wird. In leichten Fällen ist die Haut nur gerötet. Bei schwereren Verbrennungen schmerzt die stark gerötete Haut. Blasen bilden sich. Schließlich pellt sich die Haut sogar ab und verliert ihre Schutzfunktion. Ekzeme und Entzündungen können entstehen und zu weiteren Komplikationen führen. Wie sich eine zu starke Sonneneinstrahlung auswirken und dass diese zusätzlich zu einer Hyperpigmentierung führen kann, beschreibt auch eucerin.de.

In der Regel klingen diese Beschwerden nach einigen Tagen ab. In den tieferen Hautschichten hinterlässt jeder Sonnenbrand jedoch Schäden, die sich nicht mehr beheben lassen. Langwellige UV-A-Strahlen dringen bei einem zu langen Sonnenbad tief in die Haut ein und beschädigen dabei das Bindegewebe. Vorzeitige Hautalterung, Falten und Pigmentflecken sind in der Folge die kleineren Übel – nicht selten führt die Schädigung sogar zum Hautkrebs.

Jeder Sonnenbrand erhöht das Hautkrebsrisiko

Auch die UV-B-Strahlen der Sonne dringen in die Haut ein und schädigen dort das Erbgut der Zellen. Im Normalfall sterben Zellen ab oder können durch körpereigene Kräfte repariert werden. Diese Selbstheilung stößt jedoch an ihre Grenzen, wenn zu viele Zellen geschädigt werden. Besonders gefährlich ist, wenn aus vielen Sonnenbränden nach Jahren ein maligenes Melanom entsteht. Diese bösartige Hautkrebsvariante führt sehr schnell zu Metastasen, die andere Organe des Körpers befallen können.

Sonnenschutz ist Gesundheitsschutz

Sonnenschutzmittel helfen zuverlässig gegen Sonnenbrand und seine Folgen. Bei der Auswahl des richtigen Produktes ist neben der Intensität der Sonne der Hauttyp entscheidend. Menschen mit hellem Teint, rotblondem Haar und einer hellen Augenfarbe sind sehr anfällig für Sonnenbrände und benötigen einen starken Schutz. Die Haut von Menschen mit dunklem Teint und dunklem Haar weist hingegen einen größeren Eigenschutz auf.

Foto: Thinkstock, iStockphoto, 465147053, Getty Images, Rostislav_Sedlacek