Weihnachtsmarkt in Dresden – Schlemmen auf dem Striezelmarkt

Die schönste Jahreszeit steht vor der Tür und am 27. November ist es endlich wieder soweit: Der Striezelmarkt in Dresden öffnet seine Tore und bietet seine Besuchern aus aller Welt wieder zahlreiche Attraktionen und Köstlichkeiten.

Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands eröffnet in knapp fünf Wochen. Der 1434 erstmals urkundlich erwähnte Weihnachtsmarkt findet alljährlich auf dem Altmarkt, dem wirtschaftlichen und verkehrlichen Mittelpunkt Dresdens, statt.

Ganz besonders im Blickpunkt steht natürlich der Dresdner Christstollen, der hier verkauft wird und in der ganzen Welt beliebt ist. Von ihm hat der Markt auch seinen Namen, weil der Stollen umgangssprachlich Striezel genannt wird.

Es finden sich um die 240 Stände, an denen man viele Geschenkideen sammeln oder gleich kaufen kann.

Besonders sehenswert ist auch die, mit 14 Metern größte Stufenpyramide der Welt, die von 42 Holzfiguren geschmückt wird. Neben dem eigentlichen Weihnachtsmarkt bekommt man auch noch ein umfangreiches Kulturprogramm geboten. Ausstellungen, Adventssingen und Theateraufführungen sind nur einige, die hier zu benennen sind.

Wenn auch sie auf den Geschmack gekommen sind, dann besuchen sie doch den Dresdner Striezelmarkt in diesem Jahr und lassen sie sich von seiner einzigartigen Atmosphäre verzaubern.

Donnerstag, 27. November, bis Heiligabend

Öffnungszeiten:

sonntags bis donnerstags: 10 bis 20 Uhr
freitags und samstags: 10 bis 21 Uhr
Heiligabend: 10 bis 14 Uhr

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.