Ausflugsziele auf Teneriffa – Wissenswertes zum Teide

Ausflugsziele auf Teneriffa - Wissenswertes zum Teide Teneriffa, die größte der Kanarischen Inseln, hat weitaus mehr zu bieten, als man vielleicht auf den ersten Blick meinen mag. So machen nicht nur die Sandstrände den einzigartigen Charakter dieser Insel aus. Mit dem Pico del Teide findet sich im inneren Teil der Insel nämlich eine ganz besondere Attraktion.

Pico del Teide – Das Dach Spaniens

Stattliche 3.718 Meter an Höhe misst der Pico del Teide. Damit ist er nicht nur die größte Erhebung auf Teneriffa, sondern zugleich auch der höchste Berg Spaniens. Rund um den Teide herum finden sich Nationalparks. Der Pico del Teide ist in Betrachtung seiner Entstehung vulkanischen Ursprungs. Seine letzte Aktivität verzeichnete er im Jahre 1909. Aufgrund dessen sind seine Hänge auch frei von jeglichem Baumwuchs. Zeuge seiner vulkanischen Vergangenheit liefern noch die im Tal befindlichen und verschiedenfarbig gehaltenen Felsformationen ab. Auf dem Berg selbst finden sich daneben noch ein Observatorium und eine Aufstiegsanlage.

Auf in hohe Gefilde

Der Teide ist seit 2007 auf der von der UNESCO herausgegebenen Liste des Weltnaturerbes. Auf den Teide hinauf führt ein Weg. Mit den Informationen zur Teide-Besteigung auf webtenerife.de sind Sie für dieses Vorhaben bestens gerüstet. So bedarf es etwa zu einer Besteigung dieses Berges vorab der Einholung einer Genehmigung. Alternativ dazu kommt man mit einer Seilbahn bis auf eine Höhe von 3.555 Meter, von wo aus der Gipfel mit ungefähr drei Stunden an Gehzeit erreichbar ist. Vom Gipfel aus bietet sich den Besuchern ein traumhafter Ausblick auf die gesamte Insel und auf die in unmittelbarer Nähe gelegenen Inseln. So gesehen ist der Teide wie prädestiniert für Ausflugstouren.

Der Teide als unverzichtbare Attraktion

Neben den Pyramiden von Güímar und den historischen Stadtteilen von La Laguna, La Orotava und Santa Cruz ist der Pico del Teide bei einem Urlaub auf Teneriffa sicherlich eine der Sehenswürdigkeiten der besonderen Art. Somit kommen Sie fast nicht daran herum, sich auf den Weg zu dessen Gipfel zu machen.

Weitere Informationen zum Teide finden Sie hier.

Bildquelle von: Maridav – Fotolia

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.