China: Reisen in eine andere Welt

Eine Reise nach China lässt längst vergangene Geschichte wieder lebendig werden. In kaum einem anderen Land der Welt erhält man derart viele Möglichkeiten, sozusagen live in die Geschichte einzutauchen. Legendär und weit über die Grenzen des Landes, ja sogar über den asiatischen Kontinent hinaus bekannt, sind Sehenswürdigkeiten wie die Chinesische Mauer oder die Terrakotta – Armee. Diese Monumente der menschlichen Geschichte sind mehrere tausend Jahre alt und immer noch präsent. Da wundert es nicht, dass die China Reisen diese Attraktionen zum Ziel haben. Daneben gibt es weitere zahlreiche Dinge, die man bei einem Aufenthalt in China unbedingt gesehen haben muss. Die Seite http://www.fernost-entdecken.de stellt schöne Routen und Reisen mit dem Schwerpunkt China entdecken vor. So kann man sich für seinen Trip in das Land bereits vorab damit vertraut machen und seine individuelle Reise planen.

Das bevölkerungsreichste Land der Erde

China ist ein Land, über das die Meisten irgendetwas wissen. Obgleich es von Deutschland recht weit entfernt ist, hat man in Europa einen engen Bezug zu China, da viele europäische Unternehmen in China ihre Waren produzieren lassen. Zudem ist die Volksrepublik China, welche umgangssprachlich mit dem Namen China verbunden wird, das bevölkerungsreichste Land der Erde. Über eine Milliarde Menschen leben hier. Der Versuch, das Bevölkerungswachstum durch die sogenannte „Ein-Kind-Politik“ einzudämmen, war bisher noch nicht von Erfolg gekrönt. China ist in diesem Punkt ein Land der Superlative. Das Staatsgebiet umfasst rund 9,5 Millionen Quadratkilometer, was ausreichend Platz für die Bevölkerung sein sollte. Manche Regionen sind aber aufgrund des Klimas und der Geologie unbewohnbar. Dadurch sind Ballungsgebiete entstanden, wo Millionen Menschen auf engstem Raum leben, wohingegen sich beispielsweise in Tibet gerade einmal zwei Menschen einen Quadratkilometer teilen. 90 Prozent der Chinesen bewohnen Gebiete mit einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von 350 Einwohnern pro Quadratkilometer. Das entspricht in etwa den in Europa am dichtesten besiedelten Ländern. Auf seinen China Reisen wird man daher nicht nur die Gelegenheit haben, die Sehenswürdigkeiten des Landes näher kennenzulernen, sondern ebenfalls die Menschen.

Die Hauptstadt von China: PekingPeking, die Verbotene Stadt, ist häufig Mittelpunkt der China Reisen

Die Hauptstadt der Volksrepublik China trägt den Namen Peking. Sie steht bei einem Großteil der China Reisen auf dem Programm. Die Stadt hat derartig viel Sehenswertes zu bieten, dass ein Tag gar nicht ausreicht, um alles anzuschauen. Peking ist deshalb auch eine alleinige Reise wert. Von dort aus lässt sich ebenfalls die Chinesische Mauer gut erreichen. Entschließt man sich für eine Reise nach Shanghai und Peking, hat man ca. 3,5 Tage um die Hauptstadt zu erkunden. Für angebotene Ausflüge zur Großen Mauer mit Besuch der „Allee der Tiere“und dem Kaiserpalast ist jeweils ein Tag eingeplant, so bleibt genügend Zeit sich die bedeutenden Sehenswürdigkeiten genauer anzuschauen.

Foto Chinesische Mauer: Ein Bild von Tan Kian Khoon über Fotolia

Werbung