Kulturreise nach Rom

Seit mehr als 2.500 Jahren wächst die Stadt Rom an den Ufern des Flusses Tiber. Schnell wurde Rom zum Zentrum der Appenninhalbinsel und dominierte darüber hinaus auch die Geschicke von großen Teilen Europas.


Das antike Rom erleben

Diese bedeutende Rolle spiegelt sich auch in den zahlreichen Baudenkmälern und den vielen wertvollen Sammlungen der Museen in der Stadt wieder. Denn nicht nur politisch war Rom lange Zeit dominierend, auch auf kulturellem Gebiet war und ist die Ewige Stadt bedeutend. Einen Überblick über die frühe Geschichte der Stadt und ihre Errungenschaften kann rund um das Kolosseum gewonnen werden. Hier steht mit der antiken Arena nicht nur eines der größten Wahrzeichen der Stadt, es finden sich darüber hinaus noch zahlreiche weitere Baudenkmäler wie das Forum und der Triumphbogen des Konstantin. Die Kapitolinischen Museen informieren Besucher über die Geschichte des Areals und präsentieren kunsthistorisch wertvolle Fundstücke.

Petersdom und Sixtinische Kapelle

Eine Kunstsammlung von ganz besonderer Güte findet sich auch in den Vatikanischen Museen. Sie sind vor allem für ihre antiken Skulpturen sowie Kunstgegenstände der Renaissance bekannt. Die Museen beeindrucken nicht nur durch die ausgestellten Stücke, sondern auch durch die Räumlichkeiten, in denen sie untergebracht sind. Hierzu zählen zum Beispiel der große Saal der Bibliothek und natürlich auch die Sixtinische Kapelle. Auch der Besuch des in unmittelbarer Nähe gelegenen Petersdoms ist für alle kulturell interessierten Besucher Roms ein Muss. Neben der im Langhaus untergebrachten Pieta von Michelangelo ist auch ein Aufstieg auf das Dach des Gebäudes empfehlenswert. Von hier aus bietet sich ein unvergleichlicher Blick über die Ewige Stadt.
Daneben befinden sich in Rom auch zahlreiche hochklassige Theater sowie die Oper Teatro dell’Opera di Roma.

Werbung