Casa Batllo- eine Fassade die Geschichte wiederspiegelt

Seinen Namen verdankt Casa Batllo dem Mann, für den es gebaut wurde, seine unvergessliche, künstlerische Gestaltung jedoch Antonio Gaudi. Casa Batllo steht in Barcelona und begeistert die Besucher insbesondere durch seine wunderschöne Fassade.

Antonio Gaudi renovierte das 1877 erbaute Casa Batllo, vom Jahre 1904 bis 1906, für einen Textilindustriellen. Das imposante Gebäude, steht in Barcelona und besticht insbesondere durch seine extravagant gestaltete Fassade, die eine Geschichte erzählt. Es ist die Geschichte des heiligen Georg, der mit Hilfe einer Lanze einen Drachen erlegt haben soll. Das Dach soll die grünen Schuppen des Drachen representieren, das Kreuz auf dem Dach die Lanze Des heiligen Georg.

Casa Batllo- Ein Haus der Moderne

Casa Batllo ist der Moderne zuzuordenen, was man auch an den verwendeten Baumaterialien erkennen kann. Das architektonische Meisterwerk besteht aus Beton, Keramik und Eisen. Es besticht insbesondere durch seine fließende, schwunghafte Fassade, die mit orangefarbenen,grün-blauen und golden Keramiksplittern, mosaikartig verziert wurde. In seiner Form erinnert Casa Batllo an menschliche Knochen, aus diesem Grund wird es im Volksmund auch, als Haus der Knochen bezeichnet. Bei näherer Betrachtung wirkt das Haus beinahe mystisch.

Seit 1962 steht das einmalige Casa Batllo nun schon unter Denkmalschutz, 2005 wurde es dann – zurecht – in die Liste des UNESCO Welterbes eingetragen. Es sei allen Barcelona- Besuchern ans Herz gelegt sich Antonio Gaudis Meisterwerk der Baukunst zu betrachten. Auch von innen ist Casa Batllo zu besichtigen.

Hier gibts noch mehr Informationen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.