Den wilden Tieren ganz nah – Trekkingtouren durch Uganda

Junger GorillaWer die letzten freilebenden Berggorillas dieser Erde erleben möchte oder Löwen in ihrer natürlichen Umgebung betrachten möchte, muss sich nach Uganda aufmachen. Das Land am nördlichen Ufer des Victoriasees ist die Heimat der seltenen Tiere. Welche Tiere Ihnen noch begegnen könnten und welche Vorbereitungen Sie im Vorfeld einer Trekkingtour treffen sollten, lesen Sie im folgenden Beitrag.

Von Angesicht zu Angesicht mit dem Gorilla

Am Fuße des 3645 Meter hohen Sabinyo breitet sich der Mgahinga-Gorilla-Nationalpark aus. Hier lebt auch der Silberrücken Guhonda. Er ist bereits 35 Jahre alt und zeigt sich Besuchern gegenüber äußerst aufgeschlossen. Haben Reisende das Glück, ihm nahe zu kommen, erfahren sie einen realistischen Einblick in die Lebensumstände der faszinierenden Tiere. In Uganda Reisen zu unternehmen bedeutet aber auch, die Schönheit der dortigen Bergpanoramen zu erfahren. Im Virunga-Vulkanmassiv gelingt dies auf atemberaubende Weise.
Wildkatzen im Queen-Elizabeth-Nationalpark

Eine Spezies der sogenannten „Big Five“ hat sich innerhalb des Schutzgebietes Queen-Elizabeth-Nationalpark durch eine Eigenart hervorgetan. Die Löwen des Ishasha-Gebietes dösen zur Mittagszeit nicht im Schatten der Bäume, sie beklettern sie. Warum die Großkatzen ausgerechnet in jener Region diese Marotte entwickelt haben, erschließt sich den Wissenschaftlern bis dato nicht. Neben dem König der Savanne fühlt sich auch das Wappentier Ugandas hier wohl. Der prächtig gefiederte Kronenkranich stolziert durch die Sümpfe und ziert das Staatsemblem der Nation.

Auf großem Fuß: Waldelefanten sind unterwegs im Kibale-Nationalpark

Bucht man unter www.accept-reisen.de eine erlebnisreiche Expedition durch den afrikanischen Binnenstaat, wird man im Kibale-Nationalpark eine gewichtige Bekanntschaft machen. Mächtige Waldelefanten wandeln behände durch die dichten Baumreihen. Diese Dickhäuter sind etwas kleiner als die durchs Grasland ziehende Verwandtschaft, wirken aber aus der Nähe nicht minder majestätisch. Unweit des Parks empfängt die ehemalige Hauptstadt Entebbe Kulturinteressierte. Ein besonderes Erlebnis ist ein Bummel durch die von britischer Architektur beeinflusste Innenstadt sowie ein Besuch im Botanischen Garten der Metropole. Die üppig bewachsene Grünfläche fungierte als Schauplatz für einen Kinoklassiker: Johnny Weissmüller schwang sich einst als „Tarzan“ durch die Hauptstadt.

Vorbereitungen für das große Abenteuer

Eine Trekkingtour muss gut vorbereitet sein. Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken über die richtige Ausrüstung, Trekking-Kleidung und natürlich die medizinische Vorsorge (Impfungen und Grundausstattung für die Reiseapotheke). Außerdem empfiehlt es sich, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, die einen Notfall-Rücktransport beinhaltet.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf www.reiseversicherung.com. So steht Ihrem großen Abenteuer nichts mehr im Wege.

Urheber des Bildes: Thinkstockphotos, iStock, djuks500