Dolce Vita – Traumküsten Norditaliens

Dolce Vita im Frühling – Die Traumküsten Norditaliens

Riva-Boote, Yachten und verträumte Buchten: In vielen Filmen der Fünfzigerjahre diente die Riviera als Kulisse für gelebtes Dolce Vita. Heute lockt die Region nach wie vor mit mondänen Seebädern, romantischen Badestränden und bezaubernden Küstenlandstrichen – Bildern von prächtigen Blumen- und Palmenpromenaden und unzähligen kleinen Ristoranti, die alle Spezialitäten Liguriens anbieten, machen die Riviera genau wie früher zum Traumziel.

Schauen und schlemmen

Vor allem im Frühling ist das Leben bunt in diesem Teil Italiens – der Wochenmarkt von San Remo liefert dafür den schönsten Beweis. Der Ort hat nicht nur mit seinem jährlich ausgetragenen Musikfestival und der legendären Spielbank Berühmtheit erlangt: Es gibt auch einen einmalig abwechslungsreichen Wochenmarkt, der mit regionalen Spezialitäten und einer einmaligen Blumenpracht aufwarten kann. Weniger bekannt aber nicht minder beeindruckend ist das touristisch weniger erschlossene Hinterland. Dolceacqua zum Beispiel, ein mittelalterliches Örtchen mit einer einzigartigen Bogenbrücke, hat bereits den Maler Claude Monet zu einem seiner Gemälde inspiriert.

Strandleben vom Feinsten auch in der Toskana

Nicht ganz so trubelig, aber ähnlich mondän: Die weiter südlich gelegenen Strände der Toskana laden ebenfalls zum Sonnen, Baden und Entspannen ein. In Orten wie Viareggio, das ganz in der Nähe von Pisa liegt oder dem Prominenten-Hot-Spot Forte dei Marmi finden sich lange Strandpromenaden mit verführerischen Geschäften und unzähligen Cafés und Restaurants, in denen nicht nur Feinschmecker, sondern auch Weinliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Etwas ruhiger geht es im Süden der Toskana zu. Die Landschaft um die Lagune von Orbetello bietet idyllische ruhige Sandstrände, mediterrane Pinienwälder und steht zum Teil sogar unter Naturschutz.

Riesiges kulturelles Angebot

Neben malerischen Landschaften und belebten Küstenabschnitten bietet die Toskana natürlich auch noch nahezu unbegrenzte kulturelle Möglichkeiten in ihren einmaligen Städten Florenz, Pisa, Lucca oder Siena. Es gibt Museen, Galerien und historische Bauten in unendlicher Vielfalt: Hotels und Pensionen stehen zum Übernachten bereit. Auch Ferienhäuser können in der Region gemietet werden – TUI Ferienhaus präsentiert hier Domizile für jeden Anspruch.

Die Riviera und die Toskana entdecken: Im Frühjahr auf jeden Fall ein wunderschönes Vorhaben…

Bildquelle: Thinkstock, 474895019, iStock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.