Erholung pur: Fehmarn

Blick auf den Strand von Fehmarn

Über die Fehmarnsundbrücke erreichen jedes Jahr tausende Urlauber die nach Rügen zweitgrößte Insel der Ostsee. Gründe für die Beliebtheit Fehmarns als Reiseziel sind natürlich das gesunde Meeresklima und die weiten Sandstrände. Aber das ist nicht alles, was die Sonneninsel zu bieten hat.

Fast 2.000 Sonnenstunden im Jahr

Mit seinen durchschnittlich 1.900 Stunden Sonne per anno ist Fehmarn einer der regenärmsten Regionen ganz Deutschlands. Doch neben dem Sonnenbaden und Baden am Strand lädt die Insel zu vielen Urlaubsaktivitäten ein: Dazu gehören Strandwanderungen, Fahrradtouren, Reiten und Beach-Volleyball ebenso wie Golfen und Surfen – auch das Drachensteigenlassen erfreut sich bei vielen Besuchern der Insel großer Beliebtheit. Und wer sich für die Geschichte Fehmarns interessiert, dem sei ein Spaziergang durch die Inselhauptstadt Burg empfohlen. Neben alten Fachwerkhäusern aus dem 16. Jahrhundert und den typischen, von Ulmen gesäumten Kopfsteingassen kann man die alte Kirche Stankt Nikolai bewundern – und dem Peter-Wiepert-Heimatmuseum einen Besuch abstatten.

Beherbergt Haie und Muränen: Das Meereszentrum der Insel

Eine der Top-Attraktionen Fehmarns ist das ganzjährig geöffnete Meereszentrum. Hier erwartet die Besucher auf 3.000 qm eine atemberaubende Ausstellung über das Leben der Haie – inklusive lebender Exemplare, die sich in einem drei-Millionen-Liter-Aquarium tummeln. Weitere Attraktionen des Meereszentrums Fehmarn sind ein Korallengarten und der Rochentunnel – spannend genug für einen gelungenen Ausflug mit Kind und Kegel, wenn die Sonne mal nicht lachen sollte. Überhaupt ist die Insel ein idealer Urlaubsort für Familien – so haben sich viele Bauernhöfe auf der Insel mit zahlreichen familiengerechten Angeboten auf das Beherbergen großer und kleiner Gäste eingestellt – der Bauernhof Rauert ist hierfür ein gutes Beispiel.

Last but not least ist noch ein weiterer interessanter Ausflugsort erwähnenswert: Das NABU Wasservogelschutzreservat Wallnau, wo 270 unterschiedliche Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können. Hier können Groß und Klein alles Wissenswerte über Zugvögel erfahren. Noch ein letzter Tipp: Besonders empfehlenswert ist übrigens ein Fehmarn-Besuch im Mai, wenn der Raps blüht.

Foto: Thinkstock, iStock, chriss73