Für Sparfüchse: Low-Budget-EM-Reise

Für Sparfüchse: Low-Budget-EM-Reise

Die berühmte französische Lebensart zu genießen ist immer eine Reise wert – jedoch leider zumeist auch sehr teuer. Doch hier finden Sie viele, tolle Tipps, wie Sie in den schönen Städten des EM-Gastgeberlandes auch für wenig Geld wie ansonsten fast nur Gott in Frankreich verbringen können.

Savoir vivre für wenig Geld in Paris und Marseille

  • Der Pariser Uferpark Jardin Tino Rossi kostet keinen Eintritt. Doch hier wird von Anfang Juni bis Ende August jeden Abend in Sichtweite von Notre-Dame unter freiem Himmel getanzt. Eine klassische Partie Boule kann man im Jardin des Tuileries spielen.
  • Für einen kostenlosen Panoramablick über Paris bieten sich die berühmte Basilika Sacré-Coeur auf dem Montmartre, die Aussichtsterrasse von Le Printemps am Boulevard Haussmann oder die Dachterrasse des Instituts du Monde Arabe im 5. Arrondissement an.
  • In der Mittelmeermetropole Marseille hat man den schönsten Blick auf die Stadt von der Terrasse der neobyzantinischen Wallfahrtskirche Notre-Dame de la Garde. Günstig essen kann man mittags im Café de l’Abbaye, das abends ein beliebter Treffpunkt für Einheimische ist.

Günstig genießen in Lyon, Toulouse und Nizza

  • In Lyon, der Welthauptstadt der Gastronomie, lohnt sich ein Besuch in den Markthallen.
  • Deutlich günstiger ist allerdings der am Boulevard de la Croix-Rousse gelegene Marché de la Croix-Rousse, wo samstags sogar ein Biomarkt stattfindet.
  • Sehr günstig warm Essen kann man in den einfachen Bouchons, wie dem Chez Georges in der Altstadt.
  • Toulouse ist die viertgrößte Stadt des Landes und zudem eine Studentenstadt mit einem entsprechend ausgeprägten Nachtleben. Hier locken günstige Restaurants wie das Le Nez Rouge und Bars wie das Fat Cat oder das Kraken Paradise.
  • Wie in allen EM-Städten findet am 21. Juni in Nizza die Fête de la Musique statt: Dann gibt es auf den Straßen und Plätzen der schönen Mittelmeerstadt bis tief in die Nacht hinein kostenlose Musikkonzerte von Amateurbands und Solisten.

Das Leben zu genießen muss nicht teuer sein!

Wer unsere Tipps beherzigt oder sich direkt vor Ort ein wenig mit den Einheimischen beim EM-Gucken austauscht, der wird feststellen, dass auch Frankreich nicht übermäßig teuer sein muss, wenn man nur weiß, wo man hingehen muss.

Fotoquelle: Fotolia, 38174284, vvoe

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.