Kreuzfahrtschiff AIDAaura: Ein weiteres Plus für die Umwelt

Erstes Kreuzfahrtschiff mit „cradle-to-cradle“-zertifizierten Teppichböden ausgestattet

(ddp direct) Rostock, 30.04.2013, Als erste Kreuzfahrtreederei hat AIDA Cruises damit begonnen, ihre Schiffe schrittweise mit Teppichböden auszustatten, die „cradle-to-cradle“-zertifiziert sind. Diese wurden erstmals auf AIDAaura während der Werftzeit vom 18. bis 28. April 2013 verlegt. Als nächstes werden die Kreuzfahrtschiffe AIDAvita und AIDAcara mit den nachhaltig produzierten Teppichböden ausgestattet.

Die neuen „cradle-to-cradle“-Teppichfliesen auf den AIDA Kreuzfahrtschiffen sind von der Herstellung bis zum Recycling unbedenklich. Sie enthalten keine Bestandteile oder Substanzen, die bei der Verarbeitung oder Nutzung schädliche Stoffe abgeben. Die aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigten Teppichfliesen werden nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt. Dies gilt übrigens auch für die 1.800 Quadratmeter des alten Teppichbodens auf AIDAaura, der nun ausgetauscht wurde. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.

Ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie von AIDA Cruises ist es, Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen. Das heißt in der Praxis, dass die Kreuzfahrtreederei beim Einkauf, wo immer möglich, auf Produkte zurückzugreift, die sich nach ihrem Gebrauch wieder in technische oder biologische Kreisläufe zurückführen lassen. Dieser Ansatz beruht auf dem sogenannten „cradle-to-cradle“-Prinzip. Das heißt, Produkte werden nach ihrem Gebrauch nicht mehr auf einer Deponie entsorgt, sondern innerhalb eines Kreislaufsystems recycelt. Die eingesetzten Materialien befinden sich damit in einem geschlossenen Kreislauf, ohne den Verlust von natürlichen Ressourcen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung

Pressekontakt

Herr Hansjörg Kunze

AIDA Cruises

Am Strande 3d

18055

Rostock

Deutschland

EMail: presse@aida.de
Website: http://www.aida.de
Telefon: +49 (381) 444-8020
Fax: +49 (381) 444-8025

Über AIDA Cruises

Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai.

AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus neun Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol und AIDAmar. Bis 2016 wird sie weiter wachsen. Die neuen AIDA Schiffe sind bereits bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2013 für AIDAstella sowie 2015 und 2016. Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.