Livorno – große Schiffe und toskanischer Zauber

Mittelmeerküste ItalienSeit jeher eng mit der Seefahrt verbunden, durchströmt von vielerlei Kulturen und Heimat mittelalterlicher Freibeuter: Livorno ist heute eine weltoffene, pulsierende Hafenstadt, die ihr toskanisches Flair dennoch bewahrt hat. Abseits der großen Touristenströme erwarten den Besucher hier Impulse einer Großstadt, Zeitzeugen einer bewegten Vergangenheit und das fröhliche, offene Temperament der Livornesen.

Das Meer, die Medici und ein Gesetz mit weitreichenden Folgen

Griechen, Juden, Armenier, Holländer und sogar ehemalige Piraten: die kulturellen Wurzeln Livornos sind weitverzweigt. Denn Ende des 16. Jahrhunderts sicherte ein Erlass der Medici jedem, der sich in Livorno niederließ, Handelsfreiheit und Immunität zu. Diese „Leggi Livornine“ sorgten für einen Strom von Neubürgern aus aller Herren Länder in die verschlafene Kleinstadt und brachte Handel und Wohlstand nach Livorno.

Heute gehört Livorno zu den wichtigsten italienischen Hafenstädten. Sie ist Dreh- und Angelpunkt der italienischen Containerschifffahrt und Knotenpunkt der Fährlinien nach Elba, Korsika, Sardinien und Nordafrika. Auch die großen Kreuzfahrtschiffe machen hier Halt.

Was man nicht verpassen darf in Livorno

Die Hafenstadt ist idealer Ausgangspunkt für Segeltörns im ligurischen Meer. Der Flughafen Pisa liegt nur 20 km entfernt und auch mit der Bahn ist Livorno gut zu erreichen. Viele Segler und Yachtfreunde entern dann ihr z.B. über Boatoon.com gechartertes Boot und starten durch Richtung Korsika, Elba oder entlang der toskanischen Küste.

Vor dem Ablegen empfiehlt sich ein Besuch der Altstadt von Livorno. Ihre zahlreichen brückenüberspannten Kanäle wecken Erinnerungen an Venedig. Viele Baudenkmäler wie der Dom, die Fortezza Vecchia oder die Fortezza Nuovo zeugen von der bewegten Geschichte dieser Stadt. Eine großartige Aussicht hat man von der Terrazza Mascagni: Hier einen Espresso genießen und dabei den großen Pötten beim Einlaufen zuzusehen, gehört zu den eindrücklichsten Erlebnissen in Livorno. An Tagen mit klarer Sicht kann man von hier bis nach Elba und Korsika schauen.

Auch ein Blick in die Markthalle Mercato Nuovo lohnt sich. Hier mischt sich der würzige Duft von Wein, Käse und Kräutern mit dem sonnigen, fröhlichen Alltag einer italienischen Großstadt. Die berühmten Fischgerichte dieser Stadt können Sie hier natürlich auch probieren.

Livorno ist eine Entdeckung wert

Sie ist nicht so malerisch wie ihre Nachbarinnen Pisa oder Florenz. Dennoch warten in Livorno viele Inspirationen auf den Besucher, der sich auf diese sinnesfrohe, kosmopolitische Hafenstadt einlässt.

Wer sich also den Wind der großen weiten Welt um die Nase wehen lassen möchte, ist in Livorno genau richtig.

Bild: Ulisse – Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.