Thailands Bangkok, auch „Krung Thep Mahanakhon“

Bangkok gehört zum Königreich Thailand und ist seit dem Jahr 1782 dessen Hauptstadt. Bangkok, offiziell auch Krung Thep Mahanakhon genannt, hat den Status einer Provinz und wir von dem Gouverneur Sukhumbhand Paribatra regiert. Bangkok gilt als die mit Abstand größte Stadt Thailands, bereits 2006 lebten hier 6,859 Millionen Menschen.

Stadteinteilung in 6 Khets und ihre Eigenschaften

Eigentlich ist Bangkok in 50 Stadtgebiete, sogenannte Khets, eingeteilt da es sich um eine recht große und weitläufige Stadt handelt. Für den Touristen der Bangkok besucht, ist die Grobeinteilung in 6 Gebiete sinnvoller und entsprechend weniger verwirrend. Da wäre als Erstes das Sukhumvit Viertel, dies ist das Geschäftsviertel und steht für das moderne Bangkok. Hier ist auch der Siam Square, eines der Zentren in Bangkok, da es hier nicht ein wirkliches Stadtzentrum gibt. Im Silom Viertel befindet sich das Finanzzentrum Thailands, außerdem findet man hier die besten Adressen wenn es darum geht, wirklich chic auszugehen. Das alte verwinkelte, eng bebaute Bangkok findet man im Rattanakosin Viertel. Dann gibt es noch Thonburi, hier befindet sich das Westufer des Chao Phraya Rivers mit vielen kleinen Kanälen. Dann seien noch zwei Gebiete erwähnt, zum einen Phahonyothin und zum anderen Ratchadaphisek.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Für den Touristen hält Bangkok eine Vielzahl beeindruckender Sehenswürdigkeiten parat, einige wenige Höhepunkte wären beispielsweise der Grand Palace, dies ist die ehemalige Residenz des früheren thailändischen Königs. Direkt gegenüber befindet sich der Wat Arun, auch Tempel der Morgenröte genannt. Dieser beeindruckende Tempel ist das Wahrzeichen der Stadt, die 75 Meter hohe Pagode ist mit Kacheln aus Porzellan verkleidet. Nicht vergessen sollte man den Wat Pho, hierbei handelt es sich um eine ausgedehnte Tempelanlage, in der auch eine riesige (46 Meter lang /15 Meter hoch) mit Blattgold überzogene Statue des Buddhas liegt.

Reisezeit

Da Bangkok in der tropischen Klimazone angesiedelt ist, herrscht das ganze Jahr über ein warmes bis heißes Klima. Plant man eine Bangkok Reise sollte man bedenken das März und April, mit einer Durchschnittstemperatur von etwas 35 Grad, die beiden heißesten Monate sind. Die Trockenzeit geht von Dezember bis März, wobei der kälteste Monat in dieser Gegend der Dezember mit etwa 31 Grad ist. September und Oktober sind nicht unbedingt empfohlene Reisemonate, da in diesem Zeitraum die meisten Niederschläge verzeichnet werden und es in manchen Stadtgebieten oft zu Überschwemmungen kommt. Billige Flüge nach Bangkok findet man mittlerweile recht häufig, weshalb das Reiseland Thailand immer beliebter wird.

Bild: Wat Arun Tempel, Bangkok. Thailand.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.