Timberline Lodge – Schauplatz für „Shining“

[youtube KdsO2hpBeYQ&feature=related]

Wer den Film „The Shining“ (1980) von Stanley Kubrick mit Jack Nicholson kennt, wird sich wohl auch noch an die fantastische Kulisse und das imposante Gebäude erinnern. Dieses Haus ist wirklich ein Hotel und man kann dort sogar sehr angenehm und luxuriös übernachten. In der Realität wird hier hoffentlcih niemand durchdrehen… ;-)

Als der Autor Stephen King Kubrick ein Foto des Hotels sah, sagte er bloß „Bring mich an diesen Ort“ und es war klar, dass dieser beeindruckende Ort für die Szenen, die nicht im Studio in England gedreht wurden, der richtige war. Im Film ist ein Schriftsteller mit seiner Familie im angelegenen „Overlook Hotel“ als Hausmeister für die Zeit in der das Haus nicht in Betrieb ist eingestellt. Doch das Hotel wird von bösen Geistern heimgesucht, die den Autor in den Wahnsinn treiben, so dass er am Ende dann sogar auf seine Frau und seinen übersinnlich begabten Sohn losgeht.

In Wirklichkeit heißt das Hotel „Timberline Lodge“ und liegt auch nicht in den Bergen von Colorado, sondern auf der südlichen Seite des Mount Hood, etwa 95 km östlich von Portland, Oregon, in den USA.

Es wurde in den Jahren von 1936 bis 1938 von lokalen Arbeitern, Architekten und Künstlern in den Jahren der Großen Depression im Rahmen einer Arbeitsförderungsmaßnahme gebaut. So besteht es nur aus Materialien der Gegend und jedes Zimmer ist individuell gestaltet.

Die „Timberline Lodge“ liegt in einem der schönsten Skigebiete der Gegend. Der 3.425 m hohe Mount Hood lädt zu einem Tag auf der Piste ein. Und anschließend kann man wahnsinnig gut im Wellness-Bereich des Hotels entspannen.

Eine Nacht kostet, je nach Zimmer, zwischen 99 und 285 Dollar. Doch am aufregendsten ist es wohl das Hotel und die Umgebung nach Schauplätzen des Film zu erkunden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.