Toskana

Die Toskana ist vor allem für die Hügellandschaft bekannt, für gutes Essen und hervorragenden Wein. Die unglaublich häufig vorkommenden Weinreben, die Olivenbäume und Pinien laden herzlich zum Entdecken der Gegend der Toskana ein.

Flächenmäßig erstreckt sich die weltweit bekannte Toskana über circa 23.000km². In der Toskana wohnen zudem ungefähr 3,61 Millionen Menschen. Geht man geschichtlich etwas weiter in die Materie, kann man auch auf Rundreisen und bei Besuchen von Museen und Ausstellung viel Geschichte lernen. Die Toskana wurde bereits im Jahr 351 vor Christi Geburt anerkannt und besiedelt. Die Toskana bildete bereits damals die 7. von 11 Reginen des Landes. Doch wurden die Regionen von Augustus im Sinne der administrativen Zwecke unterteilt. Später war es Karl der Große, der es dazu führte, dass die Toskana flächenmäßig eingeengt wurde. Doch die Geschichte hatte damit noch kein Ende. Große und mächtige Erbschaftstreitigkeiten zwischen den Päpsten und der Herzogsfamilie zogen auf und legten einen eigenen großen Meilenstein auf die Geschichte der Toskana.

Heute jedoch interessiert die Touristen und Urlauber meist mehr der Individualismus der Region. Die Weine die in der Toskana mit sehr viel Herz und Seele hergestellt sind, sind in der Regel sehr hochwertig und werden in die ganze Welt exportiert, wo sie auch großen Anklang finden. Neben dem Wein werden auch die Oliven sehr oft angefragt und finden unter den Kennern großen Anklang.

Wer sich dort für eine Zeit lang aufhält, wird nach langen und wunderschönen Spaziergängen in der Natur ein leckeres kulinarisches Mahl in den Restaurants der Toskana begrüßen. Es ist köstlich und es wird allerhand geboten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.